03.01.14 20:14 Uhr
 387
 

Zwei Tote bei Beziehungstat in Münster

Am heutigen Freitag stieg eine 30-jährige Münsteranerin gegen 08:30 Uhr in ihr Auto. Ein 33-Jähriger - offensichtlich ein Bekannter der Frau - näherte sich dem Wagen und nach einem kurzen Wortwechsel schoss er auf das im Wagen sitzende Opfer. Anschließend erschoss sich der Täter selbst.

Die schnell anwesenden Rettungskräfte konnten die Frau noch reanimieren, doch leider verstarb sie gegen Mittag in der Uni Klinik. Sie hinterlässt ein Kind, das beim Vater lebt. Eine Zeugin beobachtete die Tat und informierte die Polizei.

Nach ersten Erkenntnissen soll es sich um eine Beziehungstat handeln. Nachbarn und Passanten sind entsetzt.


WebReporter: Elementhees
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Mord, Münster
Quelle: www.wn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heide: Wildschweine randalieren in Sparkasse und verletzen mehrere Menschen
Sachsen: Betrunkener Deutscher schlägt jungen Afghanen in Zug krankenhausreif
Demonstration gegen AfD in Berlin: Partei spricht von "Anschlag auf Demokratie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander
Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben
Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?