03.01.14 19:16 Uhr
 177
 

Verstopfung: Nicht jedes Mittel zu jedem Zeitpunkt wirkungsvoll

Patienten, die unter Verstopfung leiden, sollten sich genau über medikamentöse Maßnahmen beraten lassen. Nicht jedes rezeptfreie Abführmittel wirkt zuverlässig und ist gut verträglich. Es gibt auch Wirkstoffe, die ohne ärztlichen Rat nicht unbedingt eingenommen werden sollten.

Darüber hinaus sollte man laut der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände Abführmittel nicht länger als ein oder zwei Wochen einnehmen. Als Selbstmedikation eignen sich zum Beispiel Leinsamen oder Flohsamen.

Sollten rezeptfreie Abführmittel nicht den gewünschten Erfolg bringen, sollte man einen Arzt aufsuchen. Dies sollte man auch tun, wenn die Verstopfung mit Symptomen wie Übelkeit oder Fieber einhergeht.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krankheit, Mittel, Verstopfung
Quelle: www.aponet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2014 15:57 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hafer mit Koriander, mit Milch ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?