03.01.14 19:15 Uhr
 1.695
 

Österreich: Frau vergisst die Handbremse anzuziehen und erlebt ihr blaues Wunder

Einen Schock fürs Leben bekam jetzt eine Autofahrerin in St. Wolfgang (Österreich). Beim Ausladen ihres Autos nahm das Unglück rasch seinen Lauf, denn sie vergaß zuvor die Handbremse anzuziehen.

Das Fahrzeug rollte schließlich in den Wolfgangsee rein. 20 Feuerwehrleute konnten den Wagen schließlich bergen.

""die Feuerwehr sofort informiert, aber so schnell konnten wir gar nicht kommen, wie das Auto versunken ist", erklärte Ernst Windhager, Einsatzleiter der Freiwilligen Feuerwehr St. Wolfgang.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Österreich, Handbremse
Quelle: ooe.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2014 19:48 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Bei dem Auto das ich jetzt habe ziehe ich auch die Handbremse an. Das rollt auch mit Gang drin.
Kommentar ansehen
03.01.2014 20:43 Uhr von Schnulli007
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Eine der interessantesten News, die ich hier in den letzten Monaten gelesen habe.
Endlich mal ein Ereignis, das absolut fesselnd ist.

Hohl... äh Saftkopp, ich danke Dir.
Kommentar ansehen
03.01.2014 22:31 Uhr von LucasXXL
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Schnulli007 aber ganz mies geschrieben! Die Headline ist ne Katastrophe.
Kommentar ansehen
03.01.2014 23:44 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man sieht am ersten Satz, dass die News von Saftkopp ist.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?