03.01.14 18:34 Uhr
 223
 

Sylt: Streit um Geburtshilfe - Einstweilige Anordnung beantragt

Wegen des derzeit auf Sylt schwelenden Streits um die Geburtshilfe will die Liste "Zukunft Sylt" gemeinsam mit der Piratenpartei vor Gericht ziehen, um die Fortführung der Geburtshilfe auf der deutschen Ferieninsel zu sichern.

"Uns bleibt nichts anderes übrig. Alle bisherigen Bemühungen sind ja gescheitert", so Lars Schmidt, Kommunalpolitiker. Die Geburtshilfe sei im Krankenhausplan festgeschrieben und müsse im Rahmen des Versorgungsauftrags der Asklepios-Nordseeklinik weitergeführt werden.

Die Antragssteller würden auch vor einem länger dauernden Rechtsstreit nicht zurückschrecken, so Schmidt weiter. Man würde auch den Weg zum Europäischen Gerichtshof gehen.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Streit, Sylt, Anordnung, Geburtshilfe
Quelle: www.shz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlinge: AfD fordert Haftstrafe für falsche Altersangaben
FIFA geht gegen Viagogo vor und stoppt WM-Ticketverkauf über Plattform
Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?