03.01.14 15:08 Uhr
 3.041
 

Mit 70 erst in Rente - Vorschlag des BGA-Präsidenten

Der Präsident des "Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel", Anton Börner, richtete eine Forderung an die Große Koalition, die Rente mit 70 Jahren zu gewähren. Ursächlich sei die derzeitige EU-Verordnung, die Ausländern "das deutsche Sozialsystem plündern!" hilft.

Weiter sagte Börner, dass die Politiker der Koalition offen die "unbequeme Wahrheit" aussprechen sollten, dass die deutschen Bürger erst mit 70 Jahren in die Rente gehen können.

Der Bevölkerungsrückgang und die steigende Lebenserwartung sind für diesen späten Rentenbeginn verantwortlich. Eine abschlagsfreie Rente mit 63, wie schon vorgeschlagen, sei zu teuer und müsse abgelehnt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Alter, Rente, Vorschlag
Quelle: www.mmnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2014 15:16 Uhr von Pils28
 
+42 | -0
 
ANZEIGEN
Uns mangelt es echt an Arbeitslosen, da müssen wir noch mehr durch späteren Renteneintritt produzieren.
Kommentar ansehen
03.01.2014 15:23 Uhr von michel29
 
+44 | -1
 
ANZEIGEN
Dann fragen wir bitte 2024 den guten Mann, wenn er 70 ist und er (endlich) in Rente gehen kann ob es immer noch eine gute Idee ist/war....Vollpfosten-ich möchte den Maurer/Polizist etc sehen der mit ENDE 60 noch gesund und munter ist -und- arbeitet....
Kommentar ansehen
03.01.2014 15:27 Uhr von shadow#
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Die Ausländer haben Schuld, ist schon klar...
Die "unbequeme Wahrheit" ist, dass der Idiot mit dieser Aussage nicht mal das Sozial- und Rentenversicherungssystem verstanden haben kann.
Kommentar ansehen
03.01.2014 15:27 Uhr von Sirigis
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich möchte den Arbeitgeber sehen, der so alte Moosbuckel überhaupt noch beschäftigt, ist ja heute ab 50ig schon ein Problem.
Kommentar ansehen
03.01.2014 15:28 Uhr von blaupunkt123
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde es immer lustig, dass Poltiker und Unternehmer, die kurz vorm Rentenalter stehen, und die ihr Leben lang ihre Arbeit selbst einteilen und bestimmen durften, solche Vorschläge machen.

Was macht es einem Politiker oder Manager aus, wenn er mit 70 mal für ein paar Stunden vorbeischaut.
Aber ein Arbeitnehmer, der 8-10 Stunden gefordert wird, wird sich ab 65 bedanken....
Kommentar ansehen
03.01.2014 15:38 Uhr von dragon08
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Rentenkürzung hintenrum !

Wer es nicht schaft , bis 70 zu arbeiten , bekommt noch weniger vom wenigen !

Hey , es sind doch genug Fachkräfte aus dem Ausland da , die für die Rente arbeiten gehen !

Ach ja , die werden ja mit Lohndumping so unten gehalten , das die Renteneinzahlungen minimal sind .

Der sollte mal mit 50 probieren einen Job zu bekommen , viel Spass !

Ar........ !
Kommentar ansehen
03.01.2014 15:47 Uhr von symphony84
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.youtube.com/...

Soll sich der BGA-Typ mal hinter seine versifften Ohren schreiben. Allem Anschein nach leidet diese Homosapiens-Parodie, angestellt beim BeschissGegenAufpreis an imensen Realitätsverlust.

[ nachträglich editiert von symphony84 ]
Kommentar ansehen
03.01.2014 15:54 Uhr von symphony84
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
"Auch wenn ich mich unbeliebt mache, wenn man die Altersentwicklung betrachtet ist ein höheres Renteneintrittsalter notwendig. Bevor mich jetzt die Meute köpft lest bitte weiter. "

Nein, notwenig ist es, dass Umlegeverfahren der Rente aussgeglichener und kollektiver zu gestalten. Siehe Video...

[ nachträglich editiert von symphony84 ]
Kommentar ansehen
03.01.2014 16:09 Uhr von Serhat1970
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Warum schaffen wir die Rente nicht ganz ab und wenn wir dann irgend wann an einem Fließband verstorben sind kann man aus unserer Haut noch Lederjacken, aus unseren Knochen Leim, aus unserem Fett Schmierstoffe, aus unseren Haaren Dämmmaterial usw, Ich gehe mal davon aus das die Leser meinen Zynismus rausgelesen haben. Mich kotzt es an, das die Leute immer mehr arbeiten für weniger Geld und die Reichen noch reicher werden. Der Kerl soll doch erst mal Zeigen welcher Arbeitgeber Leute über 50 noch einstellt bzw. gerne beschäftigt und dann können wir über seinen Vorschlag reden. Dummheit ist die einzige Konstante auf diesem Planeten
Kommentar ansehen
03.01.2014 16:11 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Ich sag nur jeder kann sich sein Renteneintritt selber festlegen. Ich werde mit 55 Rentner!
Kommentar ansehen
03.01.2014 17:53 Uhr von Kemono
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Genau das ist das Ziel: Das Rentenalter immer weiter erhöhen, so dass der gemeine Arbeitnehmer am besten gleich vom Job ins Grab fällt. Auf diese Weise läst sich die auszahlung der Renten so stark minimieren, dass es nicht weiter erwähnenswert ist. Dann kommt noch hinzu, dass mittlerweile kaum noch jemand auf seine vollen Beitragsjahre kommt (Arbeitslosigkeit, Studium, Weiterbildungen usw.). Dazu noch das Lohndumping, und voila - Rente ist nahe 0 für 80% der Bevölkerung. Good night...

[ nachträglich editiert von Kemono ]
Kommentar ansehen
03.01.2014 17:57 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn sie die Rente auf 70 setzen, dann sollte es einem gestattet sein, dass man nicht mehr einzahlen muss.

So könnte jeder das Geld in eine private Versicherung stecken, und dann würde man was für sein Geld bekommen und könnte dazu frei planen, wann man in Rente gehen will und wieviel man Rente haben möchte.

So könnte man als junger Mensch vielleicht ein wenig verzichten, aber sich dafür mit 60 mit einer schönen Rente verabschieden....
Kommentar ansehen
03.01.2014 18:37 Uhr von Borgir
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Dann soll die deutsche Bevölkerung mit Arbeit bis 70 gewährleisten, dass Schmarotzer ins Land kommen und Sozialleistungen erhalten. Den Mann sollte man sofort aus dem Land jagen für eine solche Forderung.
Kommentar ansehen
03.01.2014 19:36 Uhr von -Count-
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Der Präsident des "Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel", Anton Börner, richtete eine Forderung an die Große Koalition, die Rente mit 70 Jahren zu gewähren. Ursächlich sei die derzeitige EU-Verordnung, die Ausländern "das deutsche Sozialsystem plündern!" hilft."

Auf den logischen Umkehrschluss, der EU deshalb so schnell wie möglich den Rücken zu kehren kämen solche Quatschköpfe wahrscheinlich nie...
Kommentar ansehen
03.01.2014 21:26 Uhr von Klugbeutel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die können beschließen was die wollen, ich höre mit 60 auf zu arbeiten, und wenn ich dann von Sozialhilfe leben muss- ist mir scheiß-egal, ich werde nicht mein ganzes Leben nur für die Arbeit leben.

[ nachträglich editiert von Klugbeutel ]
Kommentar ansehen
03.01.2014 22:44 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ gertkarlpaul

Wieso er hat doch recht. Die Selbstständigen sichern sich selbst ab. Die Beamten haben eine Extra Kasse, und dann soll das System noch funktionieren ?

Es wäre mal die Zeit endlich nur einen Topf zu machen. Für Angestellte, Beamte und Selbstständige.

Genauso wie bei der Krankenversicherung. Privat und normale....
Kommentar ansehen
03.01.2014 23:28 Uhr von Phoenix3141
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ich meinen regelmäßigen Schrieb von der Rentenversicherung bekomme wird mir sowieso immer schlagartig klar, dass ich sowieso nie in Rente werde gehen können. Wer soll davon denn leben?

Unser Sozialsystem ist am Ende, aber Hauptsache wir fangen die Rumänen und Bulgaren auf. Warum auch erstmal um die eigen Bevölkerung kümmern? So ein Blödsinn ...
Kommentar ansehen
04.01.2014 02:12 Uhr von 1Beamy1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Hatz gegen die "Rente mit 63" ist der größte Unfug und eine unglaublich effektive Verdummungsaktion. Wer mit 63Jahren 45 Beitragsjahre gesammelt hat, soll in Rente gehen können. Überlegt mal, wie viele wirklich betroffen sind! Das bedeutet, nach dem ABI mit 18 und abgeschlossenem Studium / bzw. abgeschlossener Ausbildung bis spätestens 26 durchgehende Beschäftigung bis zur Rente. Jeder Zeitraum ohne Job muss im Vorfeld eingespart werden.
Kommentar ansehen
04.01.2014 07:05 Uhr von fromdusktilldawn
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hm, ... recht hat er, warum schon mit 70 in rente, könnte man das renteneintrittsalter nicht auf 75 anheben ??? dann hätten wir auf jahre ruhe mit den ständigen renteneintrittsdiskussionen
Kommentar ansehen
04.01.2014 09:25 Uhr von SpEeDy235
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist in meinen Augen alles Augenwischerei und wird von der Politik schön in die nächste Legilaturperiode verlegt.
Die Menschen werden nun mal älter und sie leben auch länger. Aber, es kann nicht sein das ein Mensch der einen harten Beruf ausübt (Maurer, Bauarbeiter etc.) noch bis 70 arbeiten muss. Er schafft mit Sicherheit noch nicht mal bis 65 diesen Beruf zu 100 % auszuüben. Zum Vergleich. Politiker haben mehrere Jahre "Amt"szeit in irgendwelchen Posten und zahlen NIE in die Rentenversicherung ein. Sie haben aber dann einen Anspruch auf eine "Rente". Mit welchem Recht?
Auch Politiker müssen in die Sozialsysteme einzahlen.

Ich glaube irgendwann wird es Politiker geben, die von noch höherem Renteneintrittsalter sprechen. Das ganze System passt nicht mehr und der dumme ist der kleine Mann. Besonders Leid tut es mir für die Arbeitslosen, da meine ich nicht nur die knapp 3 Mio. offiziellen Leute ohne Beschäftigung, sondern auch die 8 Millionen Leute die mittlerweile in Hartz IV leben müssen und das so automatisch zur Altersarmut führt wenn sich nichts ändert.
Die Politik sollte endlich mal den Leuten die Wahrheit sagen, alles andere ist AUGENWISCHEREI!!!
Kommentar ansehen
04.01.2014 18:02 Uhr von Atatuerke
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Halma
du vergisst aber eins.
Wenn die Politik und damit meine ich jede Regierung, seit ende der 70er, sich aus dem Rententopf bedient hätte und es zweckentfremdet ausgegeben hätte dann könnte man
heute und in Zukunft das Rentenalter stark senken.
55 Jahre wäre keine Utopie
Kommentar ansehen
08.01.2014 00:39 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wäre es mit einer nach Alter gestaffelten Quote für 40- bis 70jährige? Das fordert Anton Börner merkwürdigerweise nicht.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?