03.01.14 14:20 Uhr
 1.307
 

Fußball: Für "Schwalben-Könige" könnten bald schwere Zeiten anbrechen

FIFA-Boss Sepp Blatter möchte in Zukunft deutlich härtere Maßnahmen gegen "Schwalben-Könige" ergreifen.

"Ich finde es irritierend, wenn halbtote Spieler plötzlich lebendig sind, nachdem sie das Feld verlassen haben", so Blatter.

Deshalb sollen Spieler, die nach dem Verlassen des Feldes sofort wieder mitspielen wollen, eine gewisse Zeit draußen bleiben, bis die numerische Überlegenheit der anderen Mannschaft dieser einen Vorteil verschafft hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Sepp Blatter, Schwalbe
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2014 14:36 Uhr von Schnulli007
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Mir ist jeder Schwalben-Köng lieber, als dieser raff-süchtige Mafiosi Blatter.
Kommentar ansehen
03.01.2014 14:37 Uhr von TeKILLA100101
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
es sollte einfach mal eher ne gelbe karte für soein asoziales unfaires verhalten geben...
Kommentar ansehen
03.01.2014 15:25 Uhr von moegojo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mh... hat er das prinzip dahinter echt nicht verstanden?
Kommentar ansehen
03.01.2014 16:04 Uhr von GroundHound
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
"bis die numerische Überlegenheit der anderen Mannschaft dieser einen Vorteil verschafft hat"

Und wie soll man das bitte messen, außer mit einem Tor?
Selten so einen Schwachsinn gehört. Jeder kennt das doch: Zuerst total die Schmerzen, wenn man irgend wo gegen gerannt ist. Nach ner Minute oder so weicht es einem dumpfen Druck und dann ist der Schmerz weg.
Das muss nicht geschauspielert sein.
Kommentar ansehen
03.01.2014 17:52 Uhr von FredDurst82
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Was genau hat das mit Schwalbenkönigen zu tun?
Das ist wenn überhaupt Schauspielerei, eine Schwalbe ist das beabsichtigte hinfallen lassen ohne Körperkontakt mit dem Gegenspieler - DAS wird auch schon bestraft, wenn es der Schiri sieht.


Weiterhin bin ich der selben Meinung wie GroundHound, wie willste einen Vorteil feststellen, abgesehen von nem Tor? Saugute Idee mal wieder. Blatter soll die Schnauze halten und sich an seinen Katarmillionen ergötzen.
Kommentar ansehen
03.01.2014 19:23 Uhr von brycer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Blatter und seine FIFA sollten sich lieber Gedanken darüber machen in welcher Form sie Mitschuld an den ausgebeuteten und auch toten Menschen der Baustellen in Katar haben und was sie, außer schön und doof daher reden, zur Schadensbegrenzung beitragen können.
Dass die korrupte FIFA oder ihre Funktionäre für die WM-Vergabe Geld eingeschoben haben ist ja fast schon nicht mehr zu leugnen. Dann sollten sie auch ihren Arsch hoch bekommen und etwas tun. Schön warm in ihren Sesseln sitzen reicht nicht.
Aber, anstatt sich auf solche dringenderen Probleme zu konzentrieren wollen sie den Fußball neu erfinden. ;-P
Kommentar ansehen
03.01.2014 19:27 Uhr von amareZZa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zeit wird!
bin allerdings auch für Einführung einer Nettospielzeit wär mir wichtiger!!!
Kommentar ansehen
03.01.2014 23:37 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach, der Blatter-Sepp mal wieder!
Welchen Pups hatte er denn heute quer sitzen, der ihm dann ins Hirn aufgestiegen ist?

Aber im Grunde hat er zumindest gezeigt, dass er von Zeit zu Zeit auch mal auf die Spiele achtet, bei denen er rumlungert und nicht nur daran denkt, wie er die nächste Millionen an Land ziehen kann.

Denn in soweit muss ich ihm Recht geben, dass gewisse Dinge im Fußball rigoroser geahndet werden müssen.
Das sind unter anderem Schwalben, obwohl da ja schon einiges möglich ist, wenn einer der drei, vier, fünf - oder wie viele es auch sind - Schiris die Schwalbe erkennt.
Meiner Meinung nach müsste aber auch alles, was als sogenanntes taktisches Foul bezeichnet wird, hart geahndet werden. Die Spieler sollen Fußballspielen und nicht wie sie den Gegenspieler möglichst "elegant" vom Ball trennen.
Allein wenn ich schon den Begriff "Taktisches Foul" höre und mir vorstelle, wie solche Sachen in den Trainingslagern der Vereine geübt werden oder auch theatralisches Hinfallen und Sterben nach einem solchen Foul, dann könnte ich kotzen.

Darauf sollte Herr Blatter oder auch Herr Platini mal ein paar Gedanken "verschwenden". Aber die sind zu sehr damit beschäftigt, sich von der nächsten "großen Fußballnation" Zucker in Form von Geldscheinen in den Allerwertesten blasen zu lassen.
Bähh, widerliches Gesocks!
Kommentar ansehen
04.01.2014 10:06 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@brycer - jetzt fehlt nur noch das Du schreibst: "Und schuld sind auch die vielen vielen tausende Fans des Fussballs"
Kommentar ansehen
05.01.2014 18:19 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Endlich mal ein vernünftiges Wort.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?