03.01.14 16:58 Uhr
 362
 

CDU: Fingerabdrücke von ausländischen Sozialbetrügern

"Wer betrügt, fliegt"! Die CSU denkt über ein Wiedereinreiseverbot für ausgewiesene Betrügereine und eine dreimonatige Sperrfrist der Sozialhilfe nach.

Der CDU-Europaabgeordnete Elmar Brok bringt eine Registrierung von Fingerabdrücken ins Gespräch. "Zuwanderer, die nur wegen Hartz IV, Kindergeld und Krankenversicherung nach Deutschland kommen, müssen schnell zurück in ihre Heimatländer geschickt werden.", so Brock.

Nach BA-Angaben entfallen 0,6 Prozent der Hartz-IV Leistungen auf Arbeitslose aus Bulgarien und Rumänen, die hier zugewandert sind. Innerhalb eines Jahres wurden so knapp 172 Millionen Euro ausgegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Carnap
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Sozialhilfe, Fingerabdruck
Quelle: www.nw-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizist droht Strafe: Kanzlerin auf AfD-Veranstaltung "kriminell" genannt
Fall Freiburg: Kanzlerin warnt vor pauschaler Verurteilung von Flüchtlingen
Chinesische Medien bezeichnen Donald Trump als "diplomatischen Anfänger"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2014 17:19 Uhr von Nasa01
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
@Carnap
Was ist denn das für eine Rotzseite?
http://www.der-postillon.com/...
Sowas kann man doch nicht ernstnehmen ?
Kommentar ansehen
03.01.2014 17:37 Uhr von Nasa01
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Carnap
Nein.
Die kannte ich nicht.
Asche über mein Haupt.

Ich hätte es aber erkennen müssen.
Mea Culpa........
Kommentar ansehen
03.01.2014 17:40 Uhr von frederichards
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
hauaha, da will aber jemand die Lücke zur NSU schließen und sich rechts davon positionieren.
Kommentar ansehen
03.01.2014 18:36 Uhr von SNnewsreader
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Guldenborg

Wie viele Deiner Sippe wären dann weg? 99%?
Kommentar ansehen
03.01.2014 19:53 Uhr von Mephisto92
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Bedingung für eine Sozialleistung ist die Hilfsbedürftigkeit und nicht die Menge des eingezahlten Geldes. Daher verbietet sich die Vollständige Streichung eigentlich auch von selbst egal aus welchem Grund sie notwendig wird.

Mit dem Wiedereinreiseverbot kann ich mich allerdings anfreunden
Kommentar ansehen
03.01.2014 22:19 Uhr von opa2012
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
News ist Schrott.
Nach der Rechnung wäre der Gesamtbetrag an H4 rund 28,7Mrd.Euronen.
Schmarrn!
Kommentar ansehen
03.01.2014 23:14 Uhr von Mephisto92
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ist aber kein Schmarn Hartz 4 hat letztes Jahr den Bund knapp 32 Milliarden Euro gekostet, davon entfallen 19 milliarden auf ALG2 4,7 Milliarden als Beteiligung an den Kosten der Unterkunft. Gerade mal 3,9 Milliarden gehen in Eingliederungshilfen.

85 Milliarden gehen in die Rentensysteme
Kommentar ansehen
04.01.2014 08:50 Uhr von Paul511
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Als Vorwort, ich liebe meine Arbeitsplatz Diebe auch nicht sonderbar. Arbeitsplätze sind nun mal bloß frei wenn Sie so bezahlt sind das man sich in Deutschland davon nicht ernähren kann.

Fingerabdrücke von ausländischen Sozialbetrügern?

Wer hat den die ganze Sache mit billig Arbeitskräfte als Kongruenz nach Deutschland eingerührt. Wohl unser 2,5 Millionen Sonderlinge aus Parteien wie CDU. Entschuldigt Ohne PDS so ca. 1,5 Millionen.

Ich bin auch gegen Schmarotze auf Kosten des Steuerzahlers zu mahl das ja bloß der Arbeitnehmer im Großen Teilen ist.

Das Beste ist Politiker die zu sehr mit der Wirtschaft Bankenwesen zusammen Stehen den Steuerlichen Gehalt zu streichen, frei dem Motto wem ich diene der Zahlt mich.

Beamte wie Richter die Ständig Ihre Karriere orientierte Parteibuch Andacht halten bei Harz4 entlassen um das bei unserem Korruptem Rechtsystem überhaupt durchsetzen zu können.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizist droht Strafe: Kanzlerin auf AfD-Veranstaltung "kriminell" genannt
Kriminologe zu Freiburgmord: Flüchtlinge verhalten sich wie junge Männer überall
Fall Freiburg: Kanzlerin warnt vor pauschaler Verurteilung von Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?