02.01.14 15:43 Uhr
 293
 

USA: Axtmord - Mann glaubte, sein Sohn ist ein Dämon

Ein Mann aus dem US-Bundesstaat Arizona hat seinen Sohn am vergangenen Silvester mit einer Axt erschlagen. Er glaubte, der 13-Jährige sei ein Dämon.

Die Polizei war auf die Tat aufmerksam geworden, nachdem der 51-Jährige das Kind nicht wieder bei der Mutter abgeliefert hatte.

Als Beamte das Haus kontrollierten, entdeckten sie die schreckliche Tat. Der 51-jährige war überzeugt, sein Sohn wollte ihn essen.


WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mord, Sohn, Axt, Dämon
Quelle: amerika-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Teletubbie-Darsteller "Tinky Winky" im Alter von 52 Jahren verstorben
Therapeut empfiehlt Pädophilem Reise nach Thailand: Dort missbraucht er Jungen
Dänemark: U-Boot-Erfinder soll getötete Journalistin auch gefoltert haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2014 16:18 Uhr von Arne 67
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Ja ja und er hatte sicherlich eine schlimme Kindheit und war/ist ein Nerd im Internet bei World of Warcraft.
Das sollte Ihm doch zumindestens die Einweisung in den Strafvollzug ersparen und Ihn nur in die offene Psychatrie bringen. . .

Hat er denn niemals Supernatural angesehen? Da werden doch alle notwendigen Maßnahmen erklärt wie man einen Dämon entlarft und vor allem vernichtet.

Also Salzkreis zum fangen und anschließend mit der Bibel exorzieren. Da sieht man nicht`s mit einer Axt.

[ nachträglich editiert von Arne 67 ]
Kommentar ansehen
02.01.2014 17:06 Uhr von brycer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Arne67:
Die Tat geschah in dem USA! Da springen sie nicht so zimperlich mit Mördern um, egal welche Ausrede er anbringt.
Kommentar ansehen
02.01.2014 17:22 Uhr von shadow#
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Leider wieder ein Fall in dem eine psychische Erkrankung nicht früh genug erkannt wurde.
Gut dass er wenigstens keine Schusswaffe hatte.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

600 Namentlich bekannte G20 Aktivisten zur Fahndung ausgeschrieben
Schwerer Unfall in der Mengestrasse Hamburg Wilhelmsburg
Russland: Hund erschießt Jäger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?