02.01.14 13:26 Uhr
 844
 

Diabetes: Neuer Apparat hilft bei Therapie

Seit rund 40 Jahren sucht die Medizin nach einem Weg, die Glukosewerte im Blut auf Dauer ohne ständige oder häufige Blutabnahme messen zu können. Erstmalig verfügbar wurde ein solches System in Deutschland schon im Jahr 2000.

Erst kürzlich wurden Studien zu dem neuen "Glukosemonitoring-System" gemacht. Dieses misst kontinuierlich die Glukosekonzentration der subkutanen interstitiellen Flüssigkeiten, welche in etwa dem Blutzuckerspiegel 20 Minuten zuvor entspricht.

Die Studien haben abschließend ergeben, dass mit Hilfe der neuen Technik Veränderungen des Blutzuckers schneller wahrgenommen und behoben werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Passoplayer96
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Therapie, Diabetes, Apparat
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2014 15:59 Uhr von gugge01
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollte man noch erwähnen dass es auch für D-Typ 2 Patienten Fortschritte gibt!

Dabei hat der Sensor die Größe eines Haustier-Transponder Chips und funktioniert auf Chemolumineszenz Basis .

In Gegensatz zu den bekannten Elektroden die nur wenige Tage / Stunden funktionieren ist eine subepithelialen Einsatzzeit von ca. 12 Monaten des Sensor ohne Austausch möglich.

Die Datenabfrage für Typ 2 Patienten erfolgt über einen Streichholzschachtel großen NFC fähigen RFID Reader der direkt auf die Haut mit doppelseitigen medizinischen Klebebang befestigt wird. Dieser Reader kann dann über ein NFC-fähiges SMARD Phone verwaltet werden.

Dieses System befindet sich seit Anfang des Jahres (Vorgestern) im EU-Zulassungsverfahren.

Wer mehr wissen will: sollte unter „ZMDI“ + „Blutzuckersensor“ im Netz fündig werden
Kommentar ansehen
02.01.2014 16:17 Uhr von Strassenmeister
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
03.02.2012
Das kontinuierliche Glukosemonitoring ermittelt alle 10 Sekunden Ihren Glukosewert. Alle fünf Minuten wird ein aus diesen Werten ermittelter Durchschnittswert angezeigt, bis zu 288-mal pro Tag.

Das CGM erfolgt durch einen kleinen Sensor, der im Unterhautfettgewebe eingeführt wird. Diesen Sensor können Sie bis zu sechs Tage lang tragen. Der Sensor ist mit einem kleinen Transmitter verbunden, der die Glukosewerte per Funk an den Monitor (zum Beispiel die Insulinpumpe) überträgt. Vom Monitor werden Ihre Glukosewerte erfasst und in Form einer grafischen Verlaufskurve visualisiert. So behalten Sie immer den Überblick.
Quelle Medtronic

Man beachte das Datum

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?