02.01.14 10:26 Uhr
 3.325
 

Im Eltern-Schlafzimmer: Sechsjähriger fesselt sich mit Sex-Spielzeug

Einen skurrilen Polizeieinsatz mussten jetzt Beamte in Hösbach (Landkreis Aschaffenburg) absolvieren. Dort hatte sich zuvor ein Sechsjähriger auf Entdeckungstour ins elterliche Schlafzimmer begeben.

Dort fand er Plüsch-Handschellen und legte sich diese selber an. Doch er konnte die Handschellen nicht mehr selbstständig öffnen. Mutter und Oma fuhren den Jungen schließlich zu einer Wache.

Die Polizisten konnten die Handschellen mit Hilfe von Werkzeug schließlich knacken. "Als er die Handschellen dann endlich wieder los war, war große Erleichterung angesagt", so ein Polizeisprecher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Sex, Eltern, Spielzeug, Schlafzimmer
Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2014 10:36 Uhr von daiakuma
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Trottel...
Kommentar ansehen
02.01.2014 10:58 Uhr von Mecando
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Idioten, mal vom Kind abgesehen...
Aber sowohl Mutter, Oma, wie auch die Polizisten waren wahrscheinlich Idioten.
Oder die Story ist Bullshit und ausgedacht.

Handschellen, welche als Sex-Spielzeug designed sind, haben praktischer weise immer einem Mechanismus zu Entriegelung, selbst für einen ´Gefesselten´ erreichbar. Da Brauch es kein Werkzeug.
Zudem lassen sich die Meisten mit erhöhtem Druck öffnen.

Andere Möglichkeit: Es sind eigentlich keine Sex-Spielzeug-Handschellen sondern ´normale´/alte Spielzeug-Handschellen. Aber welcher Honk bastelt Plüsch drum herum anstatt sich für 5€ welche zu kaufen?
Kommentar ansehen
02.01.2014 11:00 Uhr von Marco Werner
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Korrigiert mich,wenn ich falsch liege,aber: gerade diese Dinger mit dem Plüschbezug sind doch in der Regel aus ultradünnem Blech und haben das Schlüsselloch eher zur Tarnung,da zum Öffnen meist ein kleiner Hebel dran ist. Zudem:Wenn die Mutter ihn gefunden hat,sollte die doch auch wissen,wo der Schlüssel deponiert ist.
Kommentar ansehen
02.01.2014 11:07 Uhr von SkyWalker08
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
"Die Polizisten KÖNNTEN die Handschellen mit Hilfe von Werkzeug schließlich knacken."
Aber sie hatten keine Lust dazu??

Wenn die Mutter selber nicht weiß, wie die Teile geöffnet werden gibt es 2 Möglichkeiten:
1) Sie spielt selber damit, ist aber strohdoof, sodass ihr Mann die immer öffnen muss.
2) Sie hat noch nie damit gespielt. Die Handschellen benutzt ihr Mann wenn er sich mit anderen Frauen (oder Männern) vergnügt.
Kommentar ansehen
02.01.2014 11:31 Uhr von JustMe27
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mit einem Kabelbinder kriegt man ganz leicht jede zumindest ältere Handschelle auf: Einfach das flache Ende des Binders da rein schrieben, wo die Handschellen einrasten. Also nicht ins Schloss, sondern quer zu Gelenk in die Handschelle zwischen den Zähnen am Bügel und der Schelle selbst. Der Binder schiebt die Zähne zurück, solange er drin steckt und man kann die Handschelle einfach aufziehen. Selbst schon versucht, ich besitze welche, aber meine Handschellen haben den Hebel, und er ist auch deutlich sichtbar^^
Kommentar ansehen
02.01.2014 12:48 Uhr von xenonatal
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Na das ist aber mal richtig krasses SEX-Spielzeug.
Kommentar ansehen
02.01.2014 12:56 Uhr von ted1405
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht alle dieser Billigdinger haben auch diesen seitlichen Knopf, wie es auf dem Foto zu sehen ist. Es gibt sie durchaus auch ohne selbigen. Was aber eigentlich alle Handschellen gemeinsam haben ist, dass sie sich nicht eng genug schließen lassen, um damit Kinder zu fesseln. Für gewöhnlich kann jedes Kind (~ < 8 Jahren) seine Hand einfach wieder rausziehen - allein von daher ist die News schon merkwürdig!

Davon ab ...
wer solche Plüsch-Scheiße kauft, der hat´s nicht besser verdient! Konstruktionsbedingt taugt der Doublelock absolut gar nichts. Hinzu kommt, dass die Schlösser unter Spannung klemmen. Zu gut deutsch: einmal blöd draufgelegt drücken sich die Dinger (aka Wurstschneider) bis zur Unterbrechung der Blutversorgung zu und der Versuch, sie dann mit dem Schlüssel zu öffnen endet nicht selten mit einem abgebrochenen Schlüssel.

Also Finger weg von allem ohne _vernünftigen_ Doublelock (Sperrhebel gegen weiteres Schließen)!

[ nachträglich editiert von ted1405 ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?