02.01.14 10:26 Uhr
 3.325
 

Im Eltern-Schlafzimmer: Sechsjähriger fesselt sich mit Sex-Spielzeug

Einen skurrilen Polizeieinsatz mussten jetzt Beamte in Hösbach (Landkreis Aschaffenburg) absolvieren. Dort hatte sich zuvor ein Sechsjähriger auf Entdeckungstour ins elterliche Schlafzimmer begeben.

Dort fand er Plüsch-Handschellen und legte sich diese selber an. Doch er konnte die Handschellen nicht mehr selbstständig öffnen. Mutter und Oma fuhren den Jungen schließlich zu einer Wache.

Die Polizisten konnten die Handschellen mit Hilfe von Werkzeug schließlich knacken. "Als er die Handschellen dann endlich wieder los war, war große Erleichterung angesagt", so ein Polizeisprecher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Sex, Eltern, Spielzeug, Schlafzimmer
Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2014 10:36 Uhr von daiakuma
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Trottel...
Kommentar ansehen
02.01.2014 10:58 Uhr von Mecando
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Idioten, mal vom Kind abgesehen...
Aber sowohl Mutter, Oma, wie auch die Polizisten waren wahrscheinlich Idioten.
Oder die Story ist Bullshit und ausgedacht.

Handschellen, welche als Sex-Spielzeug designed sind, haben praktischer weise immer einem Mechanismus zu Entriegelung, selbst für einen ´Gefesselten´ erreichbar. Da Brauch es kein Werkzeug.
Zudem lassen sich die Meisten mit erhöhtem Druck öffnen.

Andere Möglichkeit: Es sind eigentlich keine Sex-Spielzeug-Handschellen sondern ´normale´/alte Spielzeug-Handschellen. Aber welcher Honk bastelt Plüsch drum herum anstatt sich für 5€ welche zu kaufen?