02.01.14 09:40 Uhr
 264
 

Fußball: Alexander Merkel wechselt zum englischen Zweitligisten FC Watford

Der ehemalige Junioren-Nationalspieler Alexander Merkel wird nach England zum Zweitligisten FC Watford wechseln. Am Silvestertag hatte Merkel ein Foto von sich getwittert, wie er den Vertrag beim FC Watford unterschrieb.

Merkel spielte zuletzt beim italienischen Klub Udinese Calcio. In der laufenden Saison ist er allerdings nicht im Profi-Kader des Vereins aufgetaucht. Der 21-Jährige spielte bereits für den FC Genua und den AC Mailand. 2011 wurde er mit Mailand italienischer Meister.

Der FC Watford spielt in der zweiten englischen Liga und belegt dort aktuelle den 13. Platz. Auf die Playoff-Plätze hat der Klub fünf Punkte Rückstand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, England, Wechsel
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettel will bei Ferrari bleiben
Fußball: Joachim Löw wechselte im letzten Spiel zum ersten Mal niemanden aus
Im fünften Monat schwangere US-Läuferin legt 800-Meter-Lauf hin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2014 10:54 Uhr von FredDurst82
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
alter wat, das war doch mal ein gutes Talent, mit 21 wechselt er jetzt schon inne 2. englische Liga?
Top, war wohl doch kein gutes Talent :D
Kommentar ansehen
02.01.2014 12:06 Uhr von Perisecor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Viel zu früh ins Ausland gewechselt, viel zu früh zu deinem dortigen Spitzenclub - und viel zu früh dort jeweils untergegangen.
Kommentar ansehen
02.01.2014 12:53 Uhr von Cassiopeia711
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht ist Merkel beim Fussball besser aufgehoben als in der Politik

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?