02.01.14 09:33 Uhr
 971
 

Russland: Volk nimmt für Größe gerne Einschnitte bei Menschenrechten hin

Der russische Präsident Wladimir Putin hat Russland wieder zu einem Status einer Supermacht geführt. 1999 zum Nachfolger von Boris Jelzin ernannt, konnte er seine Macht mit dem Kampf gegen den Terror aus Tschetschenien festigen und aus der militärischen Regionalmacht eine Supermacht machen.

Nach 14 Jahren Amtszeit wird Putin nun wieder vom Terror herausgefordert. Der russische Präsident reagiert martialisch und drohte den Terroristen an, dass sie total vernichtet würden. Dabei muss Putin darauf achten, weiterhin Stärke zu zeigen, um die Achtung der Russen zu behalten.

Viele seiner Landsleute nehmen dabei für die Verteidigung der russischen Größe gerne Einschnitte in Sachen Menschenrechten in Kauf. Die anstehenden Olympischen Spiele in Sotschi will Putin nutzen, um das Ansehen Russlands international wieder aufzupeppen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Größe, Volk
Quelle: www.fnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Horst Seehofer lobt Angela Merkel: "Sie hält die freie Welt zusammen"
AfD-Vorsitzende Frauke Petry zeigt neugeborenen Sohn auf Wahlkampfplakat
Kolumne: Trauen sich die Grünen in Berlin nicht, eine besetzte Schule zu räumen?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2014 09:40 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Ansehen aufpeppen?

Naja, derzeit sieht es eher so aus, als wenn jede Olympiabezogene News aus Russland dafür sorgt, dass daas Ansehen der Russen noch weiter in den Keller absackt...
Kommentar ansehen
02.01.2014 10:19 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
mhm putin war und ist nicht seit 14 jahren präsident.

von 2008 bis 2012 war medwedew präsident, egal ob putin die fäden zog oder nicht...

wie will er die menschen dort denn noch mehr an rechten beschneiden?!
Kommentar ansehen
02.01.2014 10:27 Uhr von shadow#
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Hahaha "Größe"...
Idioten.
Kommentar ansehen
02.01.2014 10:29 Uhr von vmaxxer
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Nunja, das hat in deutschland auch schonmal funktioniert.
Menschen ticken nunmal so.
Kommentar ansehen
02.01.2014 13:28 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
wusste doch das Russen Feiglinge sind !
Kommentar ansehen
02.01.2014 15:37 Uhr von Klugbeutel
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Unsere Gesetze werden von irgendwelchen Bürokraten in Brüssel geschrieben, die keiner gewählt hat.
Uns regiert schon die dritte Legislaturperiode eine fette Frau deren Partei nur 1/3 der Wahlberechtigten gewählt haben- also wollte die Mehrheit diese Regierung nicht.
Die Totalüberwachung ist keine Theorie mehr, sondern findet statt und wird weiter ausgebaut...
Unsere Steuergelder werden verplempert und ins Ausland verschenkt, und wenn sich mal jemand dagegen wehrt, wie bei Stuttgart 21 oder bei Protesten gegen die Allmacht der Banken, dann gibt es von der Polizei eins auf die Fresse - auf die West-Demokratische Art.
Aber es ist natürlich viel schöner über andere her-zuziehen als auf die Scheiße zu schauen in der wir selbst sitzen.
Kommentar ansehen
02.01.2014 16:44 Uhr von Perisecor
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Klugbeutel

"Uns regiert schon die dritte Legislaturperiode eine fette Frau deren Partei nur 1/3 der Wahlberechtigten gewählt haben- also wollte die Mehrheit diese Regierung nicht."

Das ist natürlich völliger Unsinn. Jede Regierung Merkels hatte eine Mehrheit der abgegebenen und gültigen Stimmen.

Ungültige und nicht abgegebene Stimmen sind aber nicht automatisch Gegenstimmen oder Zustimmungen. Das wäre nur dann der Fall, wenn 100% aller CDU/CSU-Wähler auch entsprechend zur Wahl gegangen wären.




"...wie bei Stuttgart 21..."

Für dessen Bau übrigens ein positiver Volksbescheid vorliegt. Die (Gewalt)Aktionen der Demonstranten waren also entgegen den Willen des Volkes.


Dass dein Kommentar über Steuergelder ins Ausland verschenken genauso inhaltlicher Unsinn ist, muss ich wohl nicht noch extra dazu sagen. Aber dein Horizont ist eben begrenzt.
Kommentar ansehen
02.01.2014 17:04 Uhr von Shalanor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Klugbeutel: Ich kann leider Perisecor nur wenig hinzufügen.... Als Baden Württemberger weis ich genau das in Stuttgart sehrviel rechtlicher Dreck der Gegenbewegung begangen wurde der nicht in den medien kam.... In diesem sinne hat das mit Demokratie nichts zu tun was diese vebreche taten...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nino de Angelo nach erneuter Alkoholeskapade: "Mein Leben geht den Bach runter"
USA: Über 90 Konzertbesucher von Chance the Rapper erleiden Alkoholvergiftung
Horst Seehofer lobt Angela Merkel: "Sie hält die freie Welt zusammen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?