01.01.14 20:56 Uhr
 2.146
 

ADAC verrät Tricks zum Spritsparen im Winter

Am heutigen Tag hat der Automobilclub ADAC eine Reihe von nützlichen Hinweisen gegeben, um die Tankfüllung im Winter möglichst lange auskosten zu können.

In der Veröffentlichung werden detailliert Dinge am oder im Fahrzeug aufgelistet, welche den Sprit-Verbrauch in die Höhe treiben. Gleichzeitig werden Schätzungen zu dem zusätzlichen Verbrauch gegeben.

Beispielsweise sollen pro 100 Kilogramm Fracht im Kofferraum rund bis zu 0,3 Liter auf 100 Kilometern Verbraucht werden. Besonders stark wird daraus verwiesen, dass das Laufenlassen des Motors um diesen auf zu wärmen, nicht nur überflüssig, sondern sogar strafbar ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Passoplayer96
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Motor, Winter, Benzin, ADAC, Tricks
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2014 20:58 Uhr von Crawlerbot
 
+40 | -1
 
ANZEIGEN
Cool wusste ich noch gar nicht, und ich hab immer 1 Tonne Müll im Kofferraum und wundern mich warum ich 3 Liter mehr verbrauche.

Und mein Auto ist immer an und steht vorm Haus, der Müll darf ja nicht Kalt werden.
Kommentar ansehen
01.01.2014 21:04 Uhr von logistiker
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
wow. je mehr Gewicht mein Auto hat, desto mehr Sprit kostet mich das!

hätte ich doch nur Maschinentechnik studiert, dann hätte ich das vorher gewusst...
Kommentar ansehen
01.01.2014 21:04 Uhr von logistiker
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
und laufenlassen vom Auto ist zwar theoretisch strafbar, wird jedoch nicht gestraft von der Polizei

[ nachträglich editiert von logistiker ]
Kommentar ansehen
01.01.2014 21:34 Uhr von CrazyWolf1981
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich lässt keiner den Motor laufen um den Motor zu erwärmen, sondern wegen der Heizung damit das Kratzen schneller geht und die Scheiben frei werden. Dafür gibts doch Serienmäßig Scheibenheizung / Außenspiegelheizung. Kann man schleßlich ohne Motor auch nicht nutzen.
Kommentar ansehen
01.01.2014 21:54 Uhr von MerZomX
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
und wie ist das mit zusätzlichen 61kg auf dem Beifahrersitz?:-)

MerZomX
Kommentar ansehen
01.01.2014 21:54 Uhr von micha0815
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
diese sparerei ist echt nervig. autofahren kostet geld - punkt.

das sehe ich täglich an den tankstellen - der liter diesel ist 2 cent billiger als an der tankstelle davor. die leute stehen schlange. was soll das. ich habe 100 liter tank - da spare ich gerade mal 2 euro aber stehe 20 minuten in der schlange. man...man...man!

[ nachträglich editiert von micha0815 ]
Kommentar ansehen
01.01.2014 22:01 Uhr von olli58
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Mein Sprit spartipp des Monats!!!
Auto in die Garage fahren.
Auto abmelden
sich jeden Tag von einem anderen Kollegen abholen lassen.
Und natürlich auch nach Hause bringenlassen.

Achso, wenn die Spritgeld haben wollen, irgend ne Geschichte erfinden die auf die Tränenendrüse wirkt, weshalb man grad kein Geld hat.:)

Das Auto kann man dann eigentlich auch verkaufen, die Garage vermieten und sich und der Famielie von dem Geld nen schönen Urlaub gönnen.

Versuchts mal!

[ nachträglich editiert von olli58 ]
Kommentar ansehen
01.01.2014 22:24 Uhr von olli58
 
+0 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.01.2014 23:12 Uhr von blaupunkt123
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich dürfte ja das kurzzeitige laufenlassen des Motors (z.B. beim Freikratzen) sogar besser sein für die Umwelt. Denn im kalten Zustand benötigt er ja den meisten Treibstoff.


Und für den Motor und dessen Lebensdauer dürfte es auch besser sein, wenn ohne Gasgeben das Öl ein wenig zirkuliert.
Kommentar ansehen
01.01.2014 23:33 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich darf nicht losfahren wenn die Scheiben nicht frei sind. Die Scheiben beschlagen sofort, dagegen hilft die Heizung. Die darf ich aber nicht aufwärmen, weil Motor laufen lassen pöse ist.

Da beißt sich die Katze in den Schwanz.

Ich habe leider noch keine Frontscheibe die sich freiheizt.

@olli58

Gibt es wirklich "Kollegen" die das mit sich machen lassen? Naja die Dummen sterben nie aus.
Kommentar ansehen
01.01.2014 23:35 Uhr von fraro
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Seltsam ist nur, dass das Warmlaufenlassen des Motors nur in Deutschland schädlich für den Motor ist.

Es steht so ähnlich auch in meiner Auto-Bedienungsanleitung: bei Kälte vor dem Losfahren den Motor warmlaufen lassen (Achtung: gilt nicht für Deutschland!).
Kommentar ansehen
02.01.2014 04:13 Uhr von Petabyte-SSD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich lasse jetzt immer das Auto warmlaufen wenn die Scheiben vereist sind.
Die 10-20 EUR pro Winter ist es mir wert.
Was kostet es, wenn die Scheiben beim wegfahren innen beschlagen und man blind wegfährt?
Und es ist nur sinnloses Laufenlassen des Motors verboten, gab mal ne News darüber.
Wenn ich mir vorstelle wie ich früher immer gefahren bin, so dass ich die Strasse nur erahnen konnte... Da wird mir ganz anders...

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]
Kommentar ansehen
02.01.2014 07:39 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
fraro,
der Sinn dahinter ist das Vermeiden der Lärmbelästigung durch mit laufendem Motor herumstehenden Autos.
Wenn 20 Nachbarn um 6.30h ihre Motoren warmlaufen lassen, wirds blöde.
Kommentar ansehen
02.01.2014 08:28 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@mort76
Da hast du schon recht - aber der Trubel den ein ggf. mit angelaufenen Scheiben verursachter Unfall verursacht weckt spätestens dann alle auf.

Somit wird erst losgefahren wenn eine einwandfreie Sicht sichergestellt ist.

Sollte es auch nur _einmal_ ein Polizist oder Ordnungsamts-Mitarbeiter schaffen mich wg. dem laufenden Motor anzumosern, kriegt er als Antwort: "Ich stell den Motor gerne ab, wenn sie mir _schriftlich_ eine Haftungsübernahme für _die_ Scheibe und Zustand geben." Danach dürfte erstmal Ruhe sein.

BTW: Mein Motor läuft selbst bei übelster Kälte maximal zwei Minuten warm. Das reicht um die Luft im Auto so weit zu ´trocknen´ dass nix mehr anläuft und meine Scheibe freizumachen. Und: Ich hab einen Diesel. ´Warm´ kommts da noch lange nicht aus den Düsen.
Kommentar ansehen
02.01.2014 10:31 Uhr von mort76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
rubberduck,
ich würde da ja auch unterscheiden zwichen "alleine warmlaufenlassen" und "warten, bis man losfahren kann".
Es war früher üblich, im Winter den Motor anzulassen und dann erstmal frühstücken zu gehen- aus dieser Zeit stammt vermutlich dieses Gesetz. Ich habe noch von niemandem gehört, der wegen sowas eine Strafe bekam, wärend er im Auto saß...

Das ist wohl ein Paragraph, der vergleichbar ist mit dem "sinnlos-herumfahr"-Verbot: wenn man grob mit sowas auffällt, weil man stundenlang etwa durch den Kreisverkehr fährt, kann das geahndet werden, und wenn jemand seinen Motor 30 Minuten lang warmlaufen läßt, ebenfalls, aber niemand wird einen verknacken, wenn man seine Scheiben auftaut, wärend man im Auto sitzt...
Kommentar ansehen
02.01.2014 10:42 Uhr von rubberduck09
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ mort76
Wenn jemand das Auto startet, laufen lässt und wieder reingeht, gehört ihm eh der Lappen genommen, zu groß die Gefahr, dass das Auto dann einen neuen Besitzer findet.

Ich starte die Mühle wenn angefroren, stell die Heckscheibenheizung _und_ Licht an, dann kratz ich frei. Idr. reicht die Zeit dann dicke bis nix mehr anfriert.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die ARD hat mal wieder die unangenehme Wahrheit verschwiegen.
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?