01.01.14 19:12 Uhr
 1.631
 

Banking-Trojaner "Citadel" attackiert Facebook-Nutzer

Er tarnt sich als Sperrnachricht des sozialen Netzwerkes und hat es auf die Nutzer- und Kreditkartendaten von Facebook-Nutzern abgesehen. Die Rede ist von Citadel, einem Banken-Trojaner, der Webseiten innerhalb des Webbrowsers manipuliert.

Um sich zu schützen, konfiguriert Citadel auf dem infizierten System eine DNS-Weiterleitung, durch die sich der lokal installierte Virenscanner keine Updates mehr installieren kann.

Durch das bloße Betrachten einer "kompromittierten” Webseite wird der Schädling über Schwachstellen im Internetbrowser auf ein Windows-System eingeschleust und aktiviert sich immer dann, wenn der Nutzer sich bei Facebook einloggen möchte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cyscon
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Nutzer, Trojaner
Quelle: blog.check-and-secure.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zahl von Unglücken durch überhitzte Akkus wächst
"Schmalbart" macht Front gegen Desinformation im Internet
Apple stellt farbiges iPhone und neue iPads vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2014 22:19 Uhr von olli58
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und wie will er über FB an meine Kreditkartendaten kommen?
Wüsste nicht das man die da angeben muss und schon garnicht mehr oder weniger öffentlich
Kommentar ansehen
01.01.2014 22:36 Uhr von Sonny61
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Klingt gut - welcher normal denkende nutzt schon "Fressenbuch"!

[ nachträglich editiert von Sonny61 ]
Kommentar ansehen
02.01.2014 00:16 Uhr von pippin
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@sonny61: Stell´ dir vor, es gibt kein Gesichtsbuch mehr!!
Dann rennen irgendwelche Spinner mit Bildern von ihrem Essen oder ihren Katzen durch die Innenstadt und quatschen jeden an: "Gefällt dir das?" ...
Grauselige Vorstellung, dann sollen die das doch lieber bei Facebook machen und mir damit nicht auf den Sack gehen.
Kommentar ansehen
02.01.2014 08:36 Uhr von heinzinger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@olli58
Da Du wirst dann aufgefordert deine Kreditkarteninformationen einzugeben/eine Zahlung zu leisten, um den Zugang wieder zu entsperren...

Phishing halt. Gleiche Masche wie beim BKA Trojaner
Kommentar ansehen
02.01.2014 22:26 Uhr von Sonny61
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@pippin
Echt grausame Vorstellung!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet
Terrorzelle - Generalbundesanwalt Frank sieht Gefahr in radikalen Reichsbürgern
Micaela Schäfer zieht vor Fitness-Trainer Honey blank


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?