01.01.14 18:23 Uhr
 1.523
 

Bis zu 40 Euro: Experten erwarten Zusatzbeiträge für die Krankenversicherung

Experten rechnen in Zukunft mit mehr Kosten, die auf die Versicherten der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) zukommen werden.

2014 wird es noch keine Erhöhungen geben. Aber AOK-Chef Jürgen Graalmann sagte: "Die gesetzliche Krankenversicherung gibt im Schnitt jedes Jahr vier Milliarden Euro mehr aus, als sie an Beiträgen einnimmt."

Gesundheitsexpertin Maria Klein-Schmeink rechnet für 2017 mit Mehrbelastungen zwischen 17 und 40 Euro. Nach Ansicht der GKV dürfte der Steuerzuschuss nicht gestrichen werden, um hohe Zusatzbeiträge zu vermeiden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krankenkasse, Beitrag, Krankenversicherung, Zusatz, AOK
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab 60 impfen lassen: Schwere Grippewelle belastet Deutschland
Letztes EU-Raucherparadies: Auch Tschechien verbietet Zigaretten in Gastronomie
Einstimmiger Bundestagsbeschluss: Cannabis gibt es nun auf Rezept

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2014 19:17 Uhr von shadow#
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Dass die Zusatzbeiträge (die 2014 im Durchschnitt bei exakt 0.00 EUR liegen) erst mal wieder abgeschafft werden, ist dem Autor aber bekannt?!
Eventuell auch noch dass die wahllosen 17-40 Euro prozentuale monatliche Beiträge sind, um die zu erreichen die AOK noch ein wenig schlechter wirtschaften muss als heute.
Das führt dann hoffentlich endlich mal zum längst notwendigen Krankenkassensterben.

Das Ganze kommt im übrigen auch davon wenn man den Gesundheitssektur privatisiert, die sich dann zwecks der Gewinnmaximierung Phantasiepreise ausdenken http://imgur.com/...

[ nachträglich editiert von shadow# ]
Kommentar ansehen
01.01.2014 21:26 Uhr von ar1234
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Hauptproblem ist, dass sich die Krankenkasse immer noch bescheissen lässt, der Normalbürger nie zu sehen bekommt, was der Arzt abrechnet (so dass selbiger die Krankenkasse leichter bescheissen kann) und dass die Medikamentenpreise bei uns astronomische Niveaus annehmen. Und das obwohl die Medikamente eh meist im Ausland hergestellt werden und in den Nachbarländern deutlich weniger Kosten. Aber die Deutschen wollen ja beschissen werden. Anders kann ich mir nicht die Tatsache erklären, dass die oben genannten Verhältnisse noch immer bestehen.
Kommentar ansehen
01.01.2014 22:38 Uhr von Sonny61
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Letztes Jahr wollten alle Kassen eine Rückerstattung machen.
Ich habe keinen Cent gesehen!
Kommentar ansehen
02.01.2014 03:10 Uhr von Novaspace
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wie wärs,das alles mal aufzuschlüsseln?Würd schon gern mal wissen,wo MEIN Geld hinkommt

[ nachträglich editiert von Novaspace ]