01.01.14 14:20 Uhr
 6.018
 

Berlin: Flüchtlingshaus im gesetzlosen Zustand - Feuerwehr kommt nur mit Polizei

Die Gerhard-Hauptmann-Schule in der Ohlauer Straße von Berlin-Kreuzberg dient als Unterkunft für asylsuchende Flüchtlinge. Die Herberge ist mittlerweile zu einem Gesetzeslosen-Haus verkommen. Kriminelle Delikte sind dort an der Tagesordnung.

Im Flüchtlingshaus kommt es zu Schlägereien, Messerstechereien, Drogenhandel und Sexualstraftaten. Selbst die Feuerwehr kommt nur noch unter Polizeischutz. Als vergangenen Montag eine Frau mit Bauchschmerzen geholfen werden musste, weigerte sich die Feuerwehr, ohne Polizei das Haus zu betreten.

Die Bewohner trugen schließlich die Frau nach draußen. Bei einem kürzlichen Feueralarm verbarrikadierten sich die Einwohner sogar. "Das Bezirksamt wird erst handeln, wenn es einen Toten gibt! Bis dahin werden die Zustände immer schlimmer und unkontrollierbarer", so der Abgeordnete Timur Husein (CDU).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Berlin, Feuerwehr, Asylbewerber, Zustand, Flüchtlingsheim
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2014 14:20 Uhr von no_trespassing
 
+130 | -13
 
ANZEIGEN
Die können wir ja nicht einfach ausweisen. Wir brauchen diese Fachkräfte dringend. Das ist die Zukunft unseres Landes, unsere Rentenzahler. Wer wird denn das in Frage stellen?
Kommentar ansehen
01.01.2014 14:24 Uhr von kingoftf
 
+35 | -11
 
ANZEIGEN
Hohe Mauer darum und fertig
Kommentar ansehen
01.01.2014 14:35 Uhr von sooma
 
+38 | -2
 
ANZEIGEN
Auch aus der Quelle:

"Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann (49, Grüne) fürchtet jedoch die Krawalle: "Eine Räumung der Schule bringt nichts." Wie beim Flüchtlingscamp am Oranienplatz setzt Herrmann auf Dialog: "Die Gespräche an der Schule laufen sehr gut", behauptet sie.

Innensenator Frank Henkel (50, CDU) sieht in einem Gepräch mit der "Berliner Zeitung" dennoch weiterhin den Bezirk in der Pflicht, das Flüchtlingsheim in der Schule aufzulösen. Henkel: "Die untragbaren Zustände sind vielfach beschrieben worden." Im Klartext: Vom Reden hält Henkel nicht mehr viel. Beim Oranienplatz will der Innensenator nun keine Gespräche mehr führen, sondern das Flüchtlingscamp per Senatsbeschluss ab 18. Januar 2014 räumen lassen."
Kommentar ansehen
01.01.2014 14:38 Uhr von ConalFowkes
 
+25 | -70
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.01.2014 14:49 Uhr von no_trespassing
 
+57 | -7
 
ANZEIGEN
>>aber den übrigen, welche vor Krieg und Vertreibung nach Deutschland gekommen sind muss geholfen werden.

@ConalFowkes: Sagt ja auch keiner was gegen.
Bloß: Von den Ländern gibt es vergleichsweise wenige. Afghanistan und Syrien. Selbst im Irak ist kein Krieg mehr.
Nicht alle Länder, in denen politisch schwierige Zustände herrschen, rechtfertigen Asyl.
Und wirtschaftliche Flucht schon gar nicht.

Für Asyl, aber gegen Asylmissbrauch.
Kommentar ansehen
01.01.2014 14:56 Uhr von blaupunkt123
 
+33 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn sich Menschen in denen Heimatländer so aufführen würden, würden sie nach nichtmal zwei Stunden in einem Kerker landen...
Kommentar ansehen
01.01.2014 15:08 Uhr von CoffeMaker
 
+42 | -8
 
ANZEIGEN
"Denkt ihr wirklich eure "Lösungen" würden auch nur in geringster Weise helfen?"

Na warum nicht? Wäre eine Radikalkur aber wirksam.
Dein Schloss in der Tür hilft dir auch dein Eigentum zu bewahren dabei wäre die Welt viel schöner wenn man sein Eigentum nicht so radikal schützen müsste oder?
Grob gerechnet, um 2 Flüchtlingen zu helfen setzt man 8 Bürger der Gefahr aus Opfer von Straftaten zu werden. Das ist unlogisch. Logischer wäre dann wohl keine solcher Asylanten mehr aufzunehmen und vor Ort zu helfen. Da können die sich dann austoben wie sie wollen.
Kommentar ansehen
01.01.2014 17:07 Uhr von ThomasHambrecht
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Auf jeden Fall kann ich verstehen, dass es deshalb immer wieder Demonstrationen gibt. Jeder wünscht sich in seiner Nachbarschaft eine solche Umgebung.
Kommentar ansehen
01.01.2014 17:57 Uhr von sooma
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Umquartieren direkt neben den deutschen Bundestag!"

Stimmt, beim Occupy-Camp ging das Räumen ja auch flott: http://www.flickr.com/...
Kommentar ansehen
01.01.2014 18:13 Uhr von bigX67
 
+4 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.01.2014 18:36 Uhr von dagi
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
wir haben es alle so gewollt, sonst hätten wir es ja geändert !! also hinterher nicht rumjammern !
Kommentar ansehen
01.01.2014 18:56 Uhr von Schnulli007
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Und das alles mit Billigung der Bezirksbürgemeisterin von Kreuzberg. Monika Herrmann...

Hier ist die nette Dame zu sehen:
http://bilder.t-online.de/...

Noch Fragen? Ich nicht!

Übrigens: für diese Aufnahme hat sie sich extra frisch rasiert...

[ nachträglich editiert von Schnulli007 ]
Kommentar ansehen
01.01.2014 19:26 Uhr von turmfalke
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Ich halte nicht viel von diesen Flüchtlingen die sich in einem fremden Land benehmen wie die Axt im Walde. Kein Pardon und ab mit denen, wenn sie Krieg spielen wollen dann können die das am besten in ihrer Heimat. Vor Krieg und Gewalt fliehen und hier so etwas anzetteln, was soll man da noch glauben. Es sind nicht alle so und die können ja auch bleiben nur die Banditen raus und das schnell.
Kommentar ansehen
01.01.2014 19:57 Uhr von Humpelstilzchen
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Will hier ja nicht klugscheissen! Aber die Verantwortlichen und die Bürger können, wollen oder sollen die Ursachen nicht beseitigen!
So wird eins zum anderen kommen, und im Rahmen der allgemeinen "Terrorwellen" letztlich alles so dermaßen eskalieren, das es hier noch richtig scheppern wird!
Da kündigt sich ein riesen Chaos an, vor dem die Politik schon richtig Muffensausen hat!?
Solange die Ihre "Befehlsempfänger" losschicken können, die blindlings drauflos gehen, ist die Welt noch in Ordnung, oder wie oder wo oder was!?
Na, schaun wir mal!!!
Kommentar ansehen
01.01.2014 20:20 Uhr von -Count-
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ CoffeeMaker

"Grob gerechnet, um 2 Flüchtlingen zu helfen setzt man 8 Bürger der Gefahr aus Opfer von Straftaten zu werden. Das ist unlogisch. Logischer wäre dann wohl keine solcher Asylanten mehr aufzunehmen und vor Ort zu helfen. Da können die sich dann austoben wie sie wollen."

Den Bau von Gefängnissen vor Ort mitzufinanzieren ist dann wohl doch nicht unsere Aufgabe. ;)
Kommentar ansehen
01.01.2014 20:32 Uhr von Schlauschnacker
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
... und Schuld hat das Bezirksamt, na klar.
Kommentar ansehen
01.01.2014 20:43 Uhr von -Count-
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Schuld ist wohl eher der kriminelle Abschaum, der dort wohnt.
Kommentar ansehen
01.01.2014 20:52 Uhr von olli58
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
" Bei einem kürzlichen Feueralarm verbarrikadierten sich die Einwohner sogar."

Na, wunderbar! Wenn die zum löschen niemanden reinlassen, abwarten, Leichen einsammeln, und das Problem hat sich erledigt.

Wenn ich sowas lese fallen mir spontan die Slums in Südamerika oder in 3.Welt Ländern ein. Entwickeln wir uns zu so einem Land?
Kommentar ansehen
02.01.2014 02:48 Uhr von Shalanor
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ja genau die brauchen wir. Assoziales dreckspack. Ich würd sagen alles raus und Grenze dichtmachen und wenn se in ihrem land in zerbombten Häusern sitzen und zusehen müssen wie ihre Verwandtschaft den Hungertod stirbt ne Nachricht schicken "Noch ein schönes leben. Wer sich nicht benimmt kann keine Hilfe erwarten!"
Kommentar ansehen
02.01.2014 12:54 Uhr von EynMarc
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@ Zeus35
Cool den haste spass wenn unschuldige Kinder umkommen dort und Frauen und Männer wo wirklich Flüchtlinge sind.
Den müssen sie das aber auch auf die Deutsch stämmigen Schmarotzer ausweiten, weil auch die bekommen viel Geld und liegen faul Rum und wollen nicht Arbeiten, weil man bekommt ja Geld von Staat wiso den Arbeiten.
"Ach ich arbeite doch nicht als Klo putze das machen ausländische Bürger sowieso besser, und ich arbeite doch nicht für 1-3 euro da bin ich mir viel zu schade.

Und immer noch 70% aller Straftaten sind Deutsche verantwortlich. ;-)

[ nachträglich editiert von EynMarc ]
Kommentar ansehen
02.01.2014 15:08 Uhr von Mr.Krabbe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man nicht einfach Gewalt mit Gewalt begegnen das würde dann vieles einfacher machen

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?