01.01.14 13:42 Uhr
 626
 

Berlin: Silvester mit abgerissener Hand und Randalen

In Berlin wurde in der Silvesternacht einem 31-Jährigen die rechte Hand von einem illegalen Böller abgerissen. Ein Sprecher der Polizei berichtete, dass der Mann kurz nach Mitternacht einen wohl aus Italien stammenden Böller anzünden wollte.

Außerdem hat es im Berliner Stadtteil Schöneberg Randale von insgesamt etwa 100 Jugendlichen gegeben. Die Jugendlichen zerstörten Scheiben von Wohnhäusern und bewarfen Autos mit Böllern. Die Polizei wurde auch mit Pyrotechnik angegriffen, weshalb eine Hundertschaft eingreifen musste.

Am Brandenburger Tor hat es bei der Silvesterparty zudem eine Messerstecherei gegeben, bei der drei Männer verletzt wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Unfall, Silvester, Randale, Messerstecherei, Feuerwerkskörper
Quelle: www.morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN