01.01.14 13:38 Uhr
 75
 

Ägypten: Islamistische Studenten wollen auch 2014 weiter protestieren

Die islamistisch orientierte Studentenvertretung an der Azhar-Universität hat angekündigt, dass die Studentenproteste auch 2014 weitergehen würden.

Der Vizepräsident der Vertretung, Ahme al-Bakry, äußerte, dass man die Zwischenfälle vom 21. November und die der vergangenen Woche untersuchen müsste. Man müsste aufarbeiten, inwiefern Innenminister Mohamed Ibrahim und der Minister für Hochschulbildung, Hossam Eissa, beteiligt waren.

Die Auseinandersetzungen zwischen Studenten und Sicherheitskräften hatte sich noch einmal verstärkt, nachdem die Muslimbruderschaft als Terrororganisation eingestuft wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Protest, Ägypten, Student, Muslimbruderschaft
Quelle: gybo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Belastung für Partei": AfD-Spitze rückt von rechtem Björn Höcke ab
Wladimir Putin verteidigt Donald Trump und Prostituierte Russlands
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?