01.01.14 13:07 Uhr
 2.751
 

Schauspieler Freddie Frinton (Dinner for One) hasste Alkohol

In einem Interview mit dem Sohn des Darstellers aus dem Silvester-Klassiker "Dinner for One" gab dieser einige bisher unbekannte Details über seinen Vater preis. Seine Paraderolle war wohl der "Betrunkene", den er öfters spielte, doch als Privatmensch hat er Alkohol kaum angerührt, eher gehasst.

Über das ewig stolpernde Tiger-Fell sagte Steve Frinton, dass der Tiger-Teppich immer noch bei ihnen zuhause auf dem Speicher liegt. Sein Vater habe ihn auf einem Trödlermarkt erstanden.

Witzigerweise wurde die am Ende des Sketches gespielte Anzüglichkeit den Nachkommen des Butler spielenden Frintons erst viel später klar, erzählte Steve. Seine Schwester und er hatten den Gag mit dem aufs Schlafzimmer folgenden Butler nicht so gedeutet, wie er zu verstehen hätte sein sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Schauspieler, Alkohol, Dinner for one
Quelle: www.berliner-zeitung.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2014 15:26 Uhr von Humpelstilzchen
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
Wer Alkohol hasst, der wird seine Gründe dafür haben!!!
In Maßen ist das ja noch vertretbar, aber exessiv genossen die Hölle!!!
Mich wundert nur, dass das Zeug die Volksdroge Nummer 1 ist!
Wahrscheinlich wird das ganz spezielle Gründe haben!!!
Ob das an der enormen Bewusstseinserweiterung liegt???
Kommentar ansehen
01.01.2014 16:07 Uhr von LuckyBull
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
BastB hat nix mit einem doppelten Nickname hier gemein.
Wer das annimmt, ist auf dem Holzweg.
Hierfür garantiere ich.
BastA ;-)
Kommentar ansehen
01.01.2014 18:43 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Keiner ist gerne für sich allein! Viele treten halt gern in Rudeln auf!!!!!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?