31.12.13 11:18 Uhr
 2.203
 

Fußball: Trinidads Nationalspieler Akeem Adams ist tot

Der Nationalspieler von Trinidad und Tobago in Diensten von Ferencvaros Budapest, Akeem Adams, ist verstorben.

Im September erlitt der 22-Jährige einen Herzinfarkt und musste dreimal operiert werden. Folge dieser Operationen war, dass man sein linkes Bein abnehmen musste. Seit dem Infarkt war Adams auf der Warteliste für ein neues Herz.

Nach Angaben des Vereins, starb der 22-Jährige nun an einer Hirnblutung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Tod, Nationalspieler, Trinidad und Tobago, Akeem Adams
Quelle: www.sportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.12.2013 12:39 Uhr von masterxxxxxl
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.12.2013 13:39 Uhr von helldog666
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
22 Jahre jung, das ist kein Alter um von dieser Welt zu gehen.
Kommentar ansehen
31.12.2013 13:47 Uhr von Pumba1986
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@nasterxxxxxl http://de.wikipedia.org/... .. Weiß ja nicht was du für ne Sprache sprichst.. aber für mich ist das Hochdeutsch....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?