31.12.13 10:31 Uhr
 2.040
 

Rumänien/Bulgarien: Warnung vor "betrügerischen westlichen Arbeitgebern"

Im Zusammenhang mit den harten Tönen, welche die CSU im Zusammenhang mit der kommenden Arbeitnehmerfreizügigkeit für Bulgaren und Rumänen ("Wer betrügt, der fliegt") verlautbaren ließ, äußern sich nun auch immer mehr bulgarische und rumänische Medien. Dort kann man die Ängste nicht nachvollziehen.

Die Auswanderungswelle Gering-Qualifizierter werde nicht stattfinden. Die Leute würden nicht in ein "irrsinnig bürokratisches Sozialhilfesystem auswandern, sondern dahin, wo es Arbeitsplätze gibt". Tatsächlich seien bis jetzt vor allem hochqualifizierte Arbeitskräfte nach Deutschland ausgewandert.

Dadurch herrsche mittlerweile sogar ein Fachkräftemangel in den Ländern. So würden beispielsweise in Rumänien 40.000 Ärzte fehlen. In bulgarischen und rumänischen Medien wird derweil vor "betrügerischen westlichen Arbeitgebern", insbesondere aus der deutschen Fleischindustrie gewarnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: s3xxtourist
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CSU, Warnung, Rumänien, Bulgarien, Zuwanderung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Es wird eng für unerwünschte Flüchtlinge - Deutschland plant Internierungslager
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.12.2013 10:46 Uhr von Ich_denke_erst
 
+29 | -6
 
ANZEIGEN
@Presseorgen
Warst Du schon mal auf einem Schlachthof? Da werden im Akkord Tiere zerlegt - von Rumänen und Bulgaren - die arbeiten zwischen 12 und 14 Stunden und bekommen 5 Euro Stundenlohn. Frag mal bei Herrn Tönnies nach.
Das hiervor gewarnt wird ist doch klar.
Kommentar ansehen
31.12.2013 11:33 Uhr von moloche
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
meine Schwester ist bei der Arbeitsvermittlung und hat auch mit Rumänen und Bulgaren zu tun.
Wenn ich ihre Erfahrungen mit denen, die sie mir erzaehlte hier weitergebe, wäre das Wasser auf den Mühlen einiger Rechter Gruppierungen.
Kommentar ansehen
31.12.2013 11:55 Uhr von dagi
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
da keine unqualifizierten arbeiter nach deutschland kommen werden wir in einigen wochen hier lesen das die ing. und ärtze die betrügereien und taschendiebstähle begehen !! was ist aus der BRD geworden ??
Kommentar ansehen
31.12.2013 12:30 Uhr von TeKILLA100101
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
wenn in rumänien 40000 ärzte fehlen, liegt das nicht daran, dass die nach deutschland oder allgemein in den westen ausgewandert sind, sondern weil sie schlichtweg keine ärzte haben/ausbilden... ka wieso, schlechtes bildungssystem?

reihenweise zu unterqualifiziert? kein interesse? miese aussichten später? gibt ja genug gründe... aber is einfacher es dem westen in die schuhe zu schieben.

liebe rumänische medien, ihr dürft euer "hochqualifiziertes" personal, egal aus welcher beruflichen richtung" gerne behalten, sorgt dafür, dass sie bei euch bleiben wollen und nicht in den westen wandern möchten wo es bürokratische sozialhilfesysteme gibt!!!
Kommentar ansehen
31.12.2013 13:03 Uhr von s3xxtourist
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
Hier kommt man sich ja vor, wie im bayrischen Festzelt auf einer Wahlkampfveranstaltung der CSU....
Kommentar ansehen
31.12.2013 13:07 Uhr von architeutes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Blödes Beispiel ,wenn ein junger Arzt im Westen einen besser bezahlten Job bekommt geht er natürlich/vermutlich.
Vieleicht sollten sich die Rumänen/Bulgaren mal mit der armen Bevölkerungsschicht befassen.
Auf die werden sie keine Silbe verschwenden wenn sie in den Westen abwandern.
Kommentar ansehen
31.12.2013 13:14 Uhr von Misuke
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Das einzigste was die an hochqualifizierten Personen zu uns schicken, hat einen Wahlspruch Zappzerapp mir gehörts
Kommentar ansehen
31.12.2013 14:11 Uhr von -Count-
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
"Tatsächlich seien bis jetzt vor allem Hochqualifizierte Arbeitskräfte nach Deutschland ausgewandert."

Aber sicher, verarschen können wir uns immer noch alleine...
Kommentar ansehen
31.12.2013 14:15 Uhr von tvpit
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
...So würden beispielsweise in Rumänien 40.000 Ärzte fehlen....
Wieviel Taschendiebe und Trickbetrüger dort fehlen und wo die sich aufhalten ist nicht bekannt.

shit....weimargg hat es schon auf den Punkt gebracht.
Wer zu spät kommt....

[ nachträglich editiert von tvpit ]
Kommentar ansehen
31.12.2013 16:36 Uhr von schlammungeheuer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@architeutes "Vieleicht sollten sich die Rumänen/Bulgaren mal mit der armen Bevölkerungsschicht befassen.
Auf die werden sie keine Silbe verschwenden wenn sie in den Westen abwandern."
Bei einem Mindestlohn von 1,06€ in Rumänen und 0,95€ in Bulgarien kann man davon ausgehen, das das auf 90% der Bevölkerung zutrift.
http://de.statista.com/...
Hier mal z.B. Lehrergehälter(2011) in der EU zum Vergleich. http://eacea.ec.europa.eu/...
Hey so ein Schuhlleiter kann in Rumänen bis zu 11556€ verdienen ( nach 40 Dienstjahren) nur blöd dass das nicht Monatlich sondern im Jahr ist.
Kommentar ansehen
31.12.2013 18:26 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
"Mehr als 25 000 Mediziner mit ausländischem Pass arbeiten inzwischen hierzulande, 16 000 davon im Krankenhaus. Seit 1995 hat sich ihre Zahl etwa verdoppelt, die der Osteuropäer nahezu verdreifacht."
http://www.spiegel.de/...

@ Presseorgan / bleibcool / weitere
Interessanterweise wird ja, wenn es um Deutsche geht, immer gesagt, dass man von Hartz IV nicht wirklich leben könne. Für Zuwanderer, die natürlich für Lebensmittel etc. die gleichen Preise zahlen wie die deutsche Leistungsempfänger, soll das dann auf einmal ein Leben im Schlaraffenland sein?
Zumal: würdest du auf einem Schlachthof arbeiten wollen? Ich denke, gerade die meisten würden sich da lieber ganz von der Gesellschaft aushalten lassen (sonst würden sie diese Ausbeuter ja unterstützen etc. bla bla).

@ moloche
... und wie sind die Erfahrungen deiner Schwester mit anderen Ausländern, und wie sind die Erfahrungen mit Deutschen?

@ s3xxtourist
Nee, hier ists schlimmer.
Kommentar ansehen
31.12.2013 20:23 Uhr von Humpelstilzchen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wo se Recht haben, da haben se Recht!
Ging doch schon durch etliche Medien, wie ausländische Arbeiter hier verarscht und abgezockt werden, durch Subunternehmen und deren Sub usw., usw!!! (Übrigens nicht nur Ausländer)
Ist doch die Marktlücke!!! Wird von den Großen vorgemacht, die Kleinen machen es nach!!!
Da kann man sich echt bedanken, wenn man einen Arbeitgeber hat, der es ehrlich meint, gut bezahlt und freiwillig jedes Jahr den Lohn erhöht!!!
Diese ganze Verarschung ist doch hier schon Volkssport geworden!!!
Kommentar ansehen
31.12.2013 21:56 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ bleibcool
"Ach, Roadrunner mal wieder......ist der mal wieder lollig heute...heute....?"
Interessanterweise bist du mir noch nicht aufgefallen. Vielleicht liegt es daran, dass dein Kommentar - nun, ich formuliere es mal freundlich: sich für mich nicht in irgendeiner Form von den anderen abhebt, und wenn doch, dann nicht wohltuend.
Andererseits bist du aber auch erst 20 Tage angemeldet. Vielleicht ´kennst´ du mich durch das Lesen unter einem anderen Account.

"Arbeiten? ROFL. Die deutsche Sprache ist doch die MINDESTVORAUSSETZUNG, um ÜBERHAUPT einen Job zu bekommen. und da fängts bei denen doch schon an."
Sprachen kann man lernen.

"Wer ZWINGT die Zuwanderer dazu, dort zu arbeiten?"
Niemand. Sie werden lediglich davor gewarnt, dies zu tun. Nicht verstanden? ;)
Kommentar ansehen
31.12.2013 22:04 Uhr von TheRoadrunner
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Anmerkung noch zur deutschen Sprache als angeblicher Mindestvoraussetzung:
Ich besuche geschäftlich in Deutschland regelmäßig Kunden, bei denen die Geschäftssprache Englisch ist.
Auch bei anderen Kunden treffe ich regelmäßig auf Leute, die (noch) nicht gut Deutsch sprechen, was aber dort nicht als Problem angesehen wird, sofern sie gut Englisch sprechen.
Kommentar ansehen
01.01.2014 01:29 Uhr von Floppy77
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
So wie in einigen Sanitärfirmen, erst verschwindet Material und dann die Fachkraft die dann bei den Kunden schwarz arbeitet und nebenbei beim Staat die Hand aufhält. Die müssen ja nur ein paar Monate durchhalten und haben dann Anspruch auf Stütze.

Schönen Dank!

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?