30.12.13 20:01 Uhr
 1.175
 

Nach schwerem Schumacher Unfall: Wie viel hält ein Ski-Helm aus?

Für Millionen von Menschen und auch Michael Schumacher gehört der Helm beim Skifahren einfach dazu, da er eine Lebensversicherung ist.

Wenn man mit 50 Stundenkilometern auf eine stehende Person auffährt, wirkt das 93-fache des Körpergewichts auf eine Person ein. Wie schnell Schumacher aber war, darüber kann nur spekuliert werden. Die Olympiasiegerin Martina Ertl-Renz ist sich sicher, Schumacher war wohl schnell unterwegs.

Dazu sagt der Neurochirurg Emmanuelle Gay: "Der Helm hat bei Michael Schumacher offensichtlich nicht ausgereicht als Schutz. Der Aufprall muss extrem stark gewesen sein."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crawlerbot
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Unfall, Michael Schumacher, Ski, Helm
Quelle: www.rtl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Michael Schumacher" schreibt jetzt auf Facebook
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto
Anwalt von Michael Schumacher dementiert, dass dieser wieder gehen könne

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2013 20:13 Uhr von FrankCostello
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Das Schuhmacher Modell hat auf jeden Fall versagt ...

Das wird ein Wettrennen geben wer hat den sichersten Ski Helm und der Standard ist der Unfall von Michael Schuhmacher auf Sterne Basis das heisst 5 * sind fünfmal sicherer als der von Schuhmacher.
Kommentar ansehen
30.12.2013 20:17 Uhr von shadow#
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Schnell" ist relativ, wenn man mit dem Kopf an einem Baum oder Felsen bremst.
Beides gibt es üblicherweise zum Glück nicht auf Skipisten.
Kommentar ansehen
30.12.2013 20:22 Uhr von SpankyHam
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
"Emmanuelle Gay"

dafuq...
Kommentar ansehen
30.12.2013 20:54 Uhr von Schnulli007
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
ZRRK, dann geh doch einfach wieder auf Deine Kindergarten.Homepages.
Oder bitte deinen Pfleger, den PC auszuschalten.
Kommentar ansehen
30.12.2013 20:57 Uhr von FrankCostello
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Recht hat der ZRRK das wird echt viel oder nicht...
Kommentar ansehen
30.12.2013 21:08 Uhr von bigpapa
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Purer Unsinn.

Der Helm hat nicht versagt. Er lebt ja noch.

Fakt ist. Ohne den Helm wäre sein Schäden vermutlich zerplatzt wie eine Melone.

Und nur weil man ein Helm trägt, bedeutet das NICHT das dadurch der Kopf immer perfekt geschützt ist. Ich hab mich mal mit den Roller hingelegt (10 KM in einer 360° Kurve, ausgerutscht auf einer Mini-Eis-Pfütze). Mein Kopf hat keine Verletzung gehabt aber ich 2 Tage mächtige Kopfweh.

Jeder Helm kann nur ein bedingten Teil der Aufschlagenergie kompensieren. Der Rest geht IMMER durch.

Und bei Schumis Helm hat der Helm sein Job gemacht, da er wie oben erwähnt noch lebt. Wer schnell fährt riskiert halt auch viel.

Und das in Skigebieten Gips in der Session schon Tonnenweise verbraucht wird, ist auch nix neues.

Gruß

BIGPAPA

edit : http://www.shortnews.de/...

43.000 Skifahrer in Klinik. Mit ein einfachen Knochenbruch kommt man da i.d.R. nur zu Besuch hin.


[ nachträglich editiert von bigpapa ]
Kommentar ansehen
30.12.2013 21:13 Uhr von TheRoadrunner
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frage ist nicht, wieviel der Helm aushält, sondern wie gut er den Kopf darin schützt. Ansonsten könnte man schließlich Mützen als Helm nehmen - die Mützen bleiben nämlich fast immer ganz (kennt jemand den Österreicherwitz dazu?).

@ ZRRK: im Titel steht klar und deutlich, dass die News zu Schumacher ist. Was bringt dich dazu, die News anzuklicken?
Kommentar ansehen
30.12.2013 23:08 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ZRRK
... und du meinst, dass diese Beschwerde etwas bewirkt?
Kommentar ansehen
31.12.2013 00:44 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann es mit Schumachernews aber echt übertreiben...
Kommentar ansehen
31.12.2013 00:51 Uhr von Hanna_1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Sache ist halt nur die dabei, wenn sich Michael Hinundkunz so auf die Fresse legt, juckts keinen. Erwischt es Herrn Schuhmacher wird plötzlich die ganze Sicherheitstechnik der Industrie in Frage gestellt.

Als nächstes wird bestimmt getitelt, dass die Helme in der Formel 1 noch sicherer sind...
Kommentar ansehen
31.12.2013 15:01 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hanna_1985

Die Helme in der Formel 1 sind sicherer.

Der Grund ist einfach das ich davon ausgehe, das diese an die Kopfform des Fahrers angepasst sind, und keine Helme "von der Stange" sind, die Otto-Normalverbraucher nutzt.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
02.01.2014 13:24 Uhr von Knoffhoff
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann das ganze Drumherum nicht verstehen.
Die ganze Welt tickt langsam aus.
Wegen solch einem Deppen, der risikolos
zwischen den Felsen brettert.
Junge, das war kein Formel 1 Wagen sondern Dein eigener Körper, welcher keine Knauschzonen kennt.
Die ganze Berichterstattung finde ich zum Kotzen.
Jetzt soll er sogar die Ski ausgeliehen haben und der Skiverleiher soll eine Mitschuld tragen.
Lieber Schumi, lasse Dir Hirn wachsen, Platz wäre nun genügend davon.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Michael Schumacher" schreibt jetzt auf Facebook
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto
Anwalt von Michael Schumacher dementiert, dass dieser wieder gehen könne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?