30.12.13 19:13 Uhr
 746
 

Fußall: Nicolas Anelka will antisemitischen Gruß nicht mehr zeigen

Nicolas Anelka, ehemaliger Nationalspieler Frankreichs, hat mit dem sogenannten "Quenelle"-Gruß für Empörung gesorgt (ShortNews berichtete).

Nun will er in Zukunft auf den umstrittenen antisemitischen Gruß verzichten, wie sein jetziger Verein West Bromwich Albion nach einem Gespräch mit ihm bekannt gab.

Der Club hatte von dem 34-Jährigen eine deutliche Distanzierung gefordert, der er nun nachkommen werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Frankreich, Antisemitismus, Gruß, Nicolas Anelka
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2013 20:56 Uhr von Fenasi-Kerim
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
faschoB Woher weiss du es denn ? Nimmt er dich jeden Freitag auf den Schoss ?
Kommentar ansehen
30.12.2013 21:14 Uhr von Mauzen
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ehm, antisemitisch? War das nicht anfangs einfach ein Ausdruck für politische unzufriedenheit?
Das mochten die Politiker wohl nicht, dass man sich damit mit ihnen im Bild zeigen lassen durfte.
Jetzt ist das ganze also auf einmal antisemitisch, und man wird gleich von den netten Bodyguards rausgeschmissenm, wenn man es wagt, so seinen Protest gegen gewisse Politiker auszudrücken.
Mit Nazis kann man eben jede Art von Problemen lösen.
Kommentar ansehen
30.12.2013 22:18 Uhr von Laz61
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Das sehen die Menschen in seiner Heimat anders.
Laut einer Umfrage unterstützen 77% der Befragten in Frankreich, den Fußballstar.

http://www.independent.co.uk/...

Und anderswo wird es auch nicht anders sein.

Miese Meinungsmache, nicht mehr.

[ nachträglich editiert von Laz61 ]
Kommentar ansehen
30.12.2013 23:53 Uhr von Laz61
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
braune Zuckerstange

"Und was bist du, Laz61? Auch ein Musel?"

Nein mein brauner, bin ich nicht.
Und kanntest du diese Antwort.
Ich gehe nicht zum Gebet, ich saufe und meine Frau ist katholisch.
Einzig zu Beerdigungen gehe ich zur Moschee oder auch in die Kirche, zuletzt war ich auch in der Weihnachtsmesse.

Aber bin mir sicher, dass wusstest du ja durch deine braune Glaskugel schon vorher .

"Gerade Musels stimmen da mehrfach, um "getürkte" Endergebnisse zu bekommen."

Sagt dass dir deine braune Glaskugel wieder ?
Oder hast du dafür eine belegbare Quelle ?

Umgekehrt sind Neonazis im Internet häufiger (unter anderem auch hier) zuhauf anzutreffen.

http://www.spiegel.de/...

http://www.dw.de/...

PS du solltest deine braune Glaskugel checken lassen.
Dieudonne M´bala M´bala ist kein Musel, sondern katholisch.
Zumindest hat er seine Kinder katholisch taufen lassen.

Unterlassen Sie ihre BRAUNEN LÜGENMÄRCHEN.
In einschlägigen Seiten wird man ihnen ohne Zweifel glauben schenken.
Versuchen Sie dort ihr Glück
Kommentar ansehen
31.12.2013 01:45 Uhr von Dr.Avalanche
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@laz61
hääähhh???

du verteidigst einen Heini der antisemitisch drauf ist, LePen als Kumpel hat, mit einem "ey du bist n brauner-Argument"???

Also bist du jetzt links (deinen Schimpftiraden gegen braunes zeugs legen dies nah) oder ein Antisemit;Judenhasser , Adi-Anhänger? oder beides ? oder nichts vonalldem?
Kommentar ansehen
31.12.2013 03:05 Uhr von Laz61
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Zuckerstange

Wer ist Muhlis , dein Liebhaber ?

"weißt du, was ich so an EUCH verabscheue?
Wenn man Scheiße macht, nicht dazu zu stehen.
So was nenne ich "unehrenhaft"."

Das sagt der Richtige mit soviel Ehre.

Dr Zuckerstange

Kannst du mir zeigen´, wo ich diesen Heini verteidige ?

Zuckerstange meinte doch der ist Moslem, und sieht sein Fehler immer noch nicht ein.
Genauso sieht es mit der Umfrage aus, wo angeblich nur muselmanen abgestimmt hätten.

Zu Dieudonne, wo sollte man den ansiedeln, rechts oder links, zumal er mit beiden zutun hat.

"Also bist du jetzt links (deinen Schimpftiraden gegen braunes zeugs legen dies nah) oder ein Antisemit;Judenhasser , Adi-Anhänger? oder beides ? oder nichts vonalldem? "

Wo schimpf ich den, ich antworte ihm auf die gleiche Weise, nicht mehr und nicht weniger.
Wie würden Sie Zuckerstange´s Posting denn bewerten ?

nichts von alldem.
Fragen Sie doch Ihre Kumpels oder Herrn Zuckerstange, wieviele Semiten (laut Definition sind es Araber, Israelis, Aramäer und Malteser) er nicht mag ?

Wer mich nicht mag/hasst, den mag ich erst recht nicht.

Nachdem Motto:
Wie man in den wald hineinruft so schallt es heraus.

Nun zu dem Quenelle Gruß:
Je nach politischem Standpunkt, kann man den Gruß verschieden Interpretieren.

"Neuerdings steht der Begriff "Quenelle" für weitaus Heikleres, eine Grußgeste, die je nach politischem Hintergrund als Akt des Widerstands, als mutiges Zeichen der Systemkritik oder als umgekehrter Hitlergruß verstanden werden kann. In Frankreich hat die Debatte um die "Quenelle", mit der Fußballstar Nicolas Anelka am Wochenende einen Eklat provozierte, längst die politischen Kommentarseiten der Medien erreicht. Besorgt wird diskutiert: Zeichen des gesellschaftlichen Engagements oder antisemitische Hetze?

Dabei ist die Gebärde - der rechte Arm wird mit der Handfläche nach unten ausgestreckt, die andere Hand legt sich je nach gewünschter "Länge" der "Quenelle" quer auf den Oberarm - ursprünglich kaum mehr als ein erhobener Mittelfinger, ein derbes, aber harmloses Signal an einen in Missgunst geratenen Mitmenschen: "Du kannst mich mal!"

Den zweifelhaften Ruf einer politischen Geste erhielt die "Quenelle" erst durch den in Frankreich populären Schauspieler Dieudonné M´bala M´bala. Glaubt man den "Archäologen der ´Quenelle´", so die Tageszeitung "Le Monde", benutzte der gebürtige Kameruner die Gebärde erstmals vor acht Jahren in einem seiner Stücke. Politisch überhöht wurde der Schupfnudelgruß aber erst 2009, als Dieudonné, seinerzeit Gründer einer "antizionistischen Liste", während einer Pressekonferenz erklärte, dass er mit seiner Bewegung dem Zionismus eine "kleine ´Quenelle´ reinschieben wolle". "

http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
31.12.2013 10:45 Uhr von Laz61
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Schön mein brauner.

Muhlis sagt mir nichts, wie gesagt, kann dein Liebhaber sein.

"Dieudonne sein Vater kommt aus Kamerun. Dort gibt es 20 % Musels."
Was hat die prozentuale Anzahl der Religionsgemeinschaften von Dieudonne, mit der Nachricht zutun ?
Vielleicht die Wahrscheinlichkeit, wenn man nicht weiß, was er ist.
70% in Kamerun sind Christen und nu?

"Wenn er kein Musel ist, dann ist er aber trotzdem ein verurteilter Antisemit."

Ein christlicher Verurteilter.
"M’bala M’bala ist verheiratet mit Noémie Montagne, die als seine Produzentin arbeitet,[3] und hat mit ihr fünf Kinder: Bonnie, Merlin, Plume, Noé und Judas.[4] Taufpate des dritten Kindes, Plume, ist der Vorsitzende des Front National, Jean-Marie Le Pen, getauft wurde es von einem katholischen traditionalistischen Priester.[5]"

http://de.wikipedia.org/...

"Anelka (konvertierter Musel) hat diesen "Quenelle"-Gruß als Ehrerbietung an seinen Freund Dieudonne gemacht.
Er wußte/weiß genau, wie diese Geste öffentlich wahrgenommen wird."

Anelka ist konvertierter Muslim, das stimmt.
Das er mit dem nationalistischem Christen befreundet sein sollte, dürfte selbst dir ein wenig suspekt vorkommen, außer dein IQ verhindert es.
Der Quenelle Gruß gab es vor Dieudonne, Bedeutung steht oben in meinem vorigen Post.

Wenn ein Nazi ein Gedicht von Brecht zitiert, ist Brecht auch ein Nazi ?

Wie sagt eine rein deutsche Weißheit:

Wenn zwei das Gleiche tun, ist das noch lange nicht dasselbe.


"Wenn er Arsch in der Hose hätte, dann soll er auch dazu stehen und nicht hinterher heulen, dass es doch nicht so gemeint war.
Das ist erbärmlich, einfach erbärmlich."

Arsch in der Hose, hat er sonst hätte er es nicht gemacht.

Erbärmlich sehe ich nur dich und deine minderbewertenden Kommentare.

[ nachträglich editiert von Laz61 ]
Kommentar ansehen
31.12.2013 13:17 Uhr von Laz61
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Braune Zuckerstange

Den Gruß gab es vor Dieudonne auch, daher ist es nicht relevant, was der Typ ist oder macht.
Der kann nicht etwas verändern, was vor ihm da gewesen ist.

Hier der Link, der vieles erklärt.
http://www.spiegel.de/...

"So seid IHR!
Scheiße bauen und dann "mimimimi"."
Wieder deine braune Glaskugel ?
Armer Kerl muss du alles verallgemeinern.

Mein Mitleid an deinen begrenzten Horizont.

Beim Scheiße labern bis du auf jeden Fall vorne.
Kommentar ansehen
31.12.2013 19:44 Uhr von Laz61
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Geliebte von Muhlis

Du kannst nur Lügen verbreiten.
Bei Tatsachen verbiegen, seid IHR doch sehr viel weiter als vor 80 Jahren.

Anelka sagte selber:
"Und natürlich bin ich weder Antisemit noch Rassist und ich übernehme totale Verantwortung für meine Geste"
Und bis man ihm das Gegenteil beweisen kann, ist dass nunmal die Wahrheit, nur dem braunen Mob passt es natürlich nicht.



Semiten sind laut Wiki:
Äthiopier, Araber, Hyksos, Malteser, Minäer, Sabäer, Ostsemiten, Amoriter, Ammoniter,Akkader/Babylonier/Assyrer/Aramäer, Hebräer, Kanaaniter, Moabiter, Nabatäer, Phönizier und Samaritaner.

Erzähl doch mal ob du alle von denen leiden kannst.
Dann kannst du dir selber , die Frage mit dem Antisemiten stellen.

Mechthild Küpper die über alles ehrbare "Journalisten", die ist ganz bestimmt stolz darauf, dass Sie bei PI oft zitiert wird.

Nun ja, die Taz hat sich, die mal vorgeknöpft:
http://www.taz.de/!76836/

"So seid IHR eben!"

Vor 80 Jahren haben, die Nazis auch so gesagen: "Ihr , die Juden seid ........"
Nunja , die kannten angeblich nur Millionen Juden, aber DU/IHR bist/seid natürlich jetzt sehr viel weiter, da ihr schon weit mehr als eine Milliarde schon kennt.
Kommentar ansehen
31.12.2013 20:13 Uhr von Laz61
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Brauner
Oh danke, für deine "Fürsorge", aber du bist eher der, der einen Gang runterschalten sollte.

"Und weil der Musel Anelka sagt, dass er kein Antisemit ist, dann ist er es auch nicht, oder wie?
Du bist ja schon ein bisschen gutgläubig. Oder liegt es dran, dass du als (zumindest) nicht gläubiger Musel auch so eine Einstellung hast?"

Wenn du es nicht beweisen kannst, dann ist es halt die Wahrheit.
Das behaupten auch nur Muselhasser, dass sind die neuen Nazis von heute und behaupten, nur dass Sie Kritik ausüben.
Man erkennt die, dass Sie die nicht als Mensch sehen, sondern nur als Musel, ähnlich abwertend, wie damals "Jude".


"Tja, Muhlis, wenn man sich mal ein bisschen einliest, kommt schon Sympathie für Israel/Juden auf."

Tja mein lieber, du solltest deine braune Glaskugel nicht alles glauben, ich empfinde Sympathie für Juden aber nicht für rechtsradikale Zionisten.

Ich wünsch dir auch einen guten Rutsch dir und deinem Geliebtem Muhlis ,der Name geht dir ja nicht aus dem Kopf, der muß ja wirklich gut sein.
Muhlis wünsch ich auch guten Rutsch (vielleicht doppeldeutig).

[ nachträglich editiert von Laz61 ]
Kommentar ansehen
01.01.2014 10:45 Uhr von Fenasi-Kerim
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@laz

mit verlorenen Seelen diskutieren bringt nichts.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?