30.12.13 19:01 Uhr
 4.178
 

Achtjährige fällt aus Sessellift in die Tiefe

Am vergangenen Sonntag war ein Vater mit seiner achtjährigen Tochter auf einem Sessellift in der Lärchfilzkogel-Bahn in Fieberbrunn unterwegs, als es zu einem Unglück kam.

Das Mädchen hatte beim Einsteigen in den Sessellift schon Probleme beim Hinsetzen und rutschte direkt an der Ausfahrt heraus. Sie stürzte sechs Meter in die Tiefe, überlebte aber unverletzt.

Der Vater sagte darüber: "Isabella rutschte beim Hinausfahren aus der Station ab und hielt sich mit aller Kraft an der Seitenlehne fest. Während ich versuchte, sie am Arm hochzuziehen, schrien die anderen Skitouristen ´Stopp!´ nach hinten, aber niemand hörte uns."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crawlerbot
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Tiefe, Papa, Sessellift
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2013 19:14 Uhr von Fowel
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Was mit der Überschrift gemeint ist, erfährt man erst aus der Quelle...

Schlechte News!
Kommentar ansehen
30.12.2013 19:18 Uhr von blade31
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Das sie unverletzt blieb passt wohl nicht in diese Hochdramatisch geschriebene News...
Kommentar ansehen
30.12.2013 19:18 Uhr von Elementhees
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
aus der Quelle

...Schwarz hielt den Arm der Tochter: "Erst nach mehreren Hundert Metern stoppte der Lift. Meine Kräfte waren am Ende. Sie sagte, ´Papa, lass´ mich doch einfach los!´ Das war das Schlimmste."

Augenblicke später verlor Isabella den Halt und stürzte aus sechs Metern Höhe zu Boden. "Zum Glück hatten Skitouristen das Unglück mitbekommen und unter der Stelle, wo Isabella hing, rasch einen Haufen Neuschnee zusammengeschoben
Kommentar ansehen
30.12.2013 19:21 Uhr von Crawlerbot
 
+1 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.12.2013 19:23 Uhr von blade31
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Crawlerbot

Das ist doch eine News und kein Klappentext eines Romans

[ nachträglich editiert von blade31 ]
Kommentar ansehen
30.12.2013 19:27 Uhr von TheManneken
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Vater, der es nicht schafft, seine 8-jährige Tochter hochzuziehen? Wie viel wiegt man so mit 8? 80 kg? ;)
Kommentar ansehen
30.12.2013 19:29 Uhr von Humpelstilzchen
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Is klar, wenn man sie braucht, sind sie nicht da!!!
Habe ähnliches erlebt! Situation:
Hamburg Hauptbahnhof.Stehe im voll besetzten Waggon der S- Bahn, die im Bahnhof einfährt! S-Bahn hält an, Schiebetüren gehen auf und die Leute steigen ein und aus! Im letzten Moment fällt einer Mutter mit zwei kleinen Kindern ein, das Sie wohl aussteigen wollten! Mutter läuft durch offenen Tür nach draussen, Tochter sofort hinterher, der Sohn als letzter bleibt mit linkem Fuss in der mittlerweile geschlossenen Schiebetür stecken!!!
Ein älterer Herr und ich springen sofort zur Tür und versuchen diese aufzuschieben, geht aber nicht einen Millimeter! Knopf der Notöffnung ständig am drücken; nix passiert! Mit leichter Panik wird die Notbremse gesucht, aber nicht gefunden! Alle Anwesenden, die vorher in Nähe der Tür standen, haben sich entfernt und ein riesen "P" auf der Stirn!
In dem Moment als die S- Bahn losfährt, geht die Tür auf und das Kind ist befreit!!!
Alle glücklich, Kind hat überlebt!!!
Normalerweise muss IMMER ein Bahnangestellter am Bahnsteig stehen und das Abfahrtsignal geben!!!!!!! War aber keiner da!!!!!!
Das Kind hätte wahrscheinlich den nächsten Pfeiler nicht überlebt!!!!
Wer die Hamburger S- Bahn kennt, weis mit welcher Power die abgeht!!!
Kommentar ansehen
30.12.2013 22:49 Uhr von Brain.exe
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Crawlerbot du hast wohl den sinn von Shortnews nicht verstanden. Du sollst hier den wichtigen Inhalt einer News wiedergeben eben damit man nicht auf die Quelle muss. Sonst brauch man Shortnews nicht. Kapierste? Dann biste arbeitslos.
Kommentar ansehen
31.12.2013 00:17 Uhr von JustMe27
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Da ihr nichts passiert ist, frei nach den Simpsons: "Komm schon Schwerkraft, du warst mal cool" (Homer beim Sprung aus ddem Skilift, um Bart zu retten)
Kommentar ansehen
31.12.2013 08:02 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@the manneken ..

Glaube mir wenn er seine Tochter hätte hochziehen können, hätte er es auch gemacht. Du weißt ja nicht wie die Sitzanordnung war, aus welchen Winkel er das Kind hätte hochziehen müssen?

Deinen Beitrag kannst du in der Pfeife rauchen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?