30.12.13 15:15 Uhr
 208
 

Magdeburg: Verdacht auf Noroviren-Infektionen bei Schachwettbewerb

In Magdeburg sind die Schach-Jugendmeisterschaften abgebrochen worden. Grund für die Maßnahme ist der akute Verdacht auf Infektionen durch Noroviren.

Rund 30 Kinder zeigten bereits die typischen Symptome und litten an Erbrechen und Durchfall. Das gab jetzt Eike Hennig, Chef des Gesundheitsamtes, bekannt.

"Ein derartiger Meisterschaftsabbruch kam noch nie vor", gab die Deutsche Schachjugend bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Magdeburg, Infektion, Gesundheitsamt, Noroviren, Schach-Jugendmeisterschaft, Deutsche Schachjugend, Eike Hennig
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hormonfreies Verhütungsmittel für beide Geschlechter entwickelt
Italien: Nach Masern-Epidemie gilt nun eine Impfpflicht für Kinder
Deutschland beim weltweiten Vergleich von Gesundheitssystemen auf Platz 20

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.12.2013 13:43 Uhr von Danymator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlachtwettbewerb - Einfach nur pervers!
Kommentar ansehen
31.12.2013 13:43 Uhr von Danymator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Doppelpost

[ nachträglich editiert von Danymator ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?