30.12.13 15:15 Uhr
 216
 

Magdeburg: Verdacht auf Noroviren-Infektionen bei Schachwettbewerb

In Magdeburg sind die Schach-Jugendmeisterschaften abgebrochen worden. Grund für die Maßnahme ist der akute Verdacht auf Infektionen durch Noroviren.

Rund 30 Kinder zeigten bereits die typischen Symptome und litten an Erbrechen und Durchfall. Das gab jetzt Eike Hennig, Chef des Gesundheitsamtes, bekannt.

"Ein derartiger Meisterschaftsabbruch kam noch nie vor", gab die Deutsche Schachjugend bekannt.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Magdeburg, Infektion, Gesundheitsamt, Noroviren, Schach-Jugendmeisterschaft, Deutsche Schachjugend, Eike Hennig
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.12.2013 13:43 Uhr von Danymator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlachtwettbewerb - Einfach nur pervers!
Kommentar ansehen
31.12.2013 13:43 Uhr von Danymator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Doppelpost

[ nachträglich editiert von Danymator ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?