30.12.13 11:16 Uhr
 975
 

UK: Gemälde vom Flohmarkt entpuppt sich als Kunstwerk von Anthony Van Dyck

Ein Geistlicher hat vor Jahren auf einem Flohmarkt ein Gemälde für 400 britische Pfund gekauft. Jetzt wollte er das Werk schätzen lassen und ging damit zur BBC-Sendung "Antiques Roadshow".

Während der Fernsehshow wurde entdeckt, dass es sich bei dem Gemälde um ein Werk des Malers Anthony Van Dyck (17. Jahrhundert) handelt und ungefähr 400.000 britische Pfund wert ist.

Der Geistliche will das Gemälde nun verkaufen. Vom Erlös sollen neue Kirchenglocken beschafft werden. Der Pfarrer leitet eine Seniorenresidenz und ist komplett überwältigt von der Entdeckung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Gemälde, Kunstwerk, Flohmarkt, Anthony Van Dyck
Quelle: www.bbc.co.uk
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2013 11:34 Uhr von cvzone
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
400 Pfund für einen vermeindlichen Schinken ist aber auch schon recht ordentlich, das hätte ich wohl nicht ausgegeben für ein Flohmarktbild.
Kommentar ansehen
30.12.2013 16:31 Uhr von Frankone
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, Geld zu Geld, Asche zu Asche.....
Kommentar ansehen
31.12.2013 07:36 Uhr von Hidden92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde zu gerne das Gesicht des Typen sehen der das Ding verkauft hat sollte er das jemals herausfinden. Der dachte wahrscheinlich mit den 400 Pfund hat er nen totalen Idioten erwischt der dafür soviel zahlt ^^

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?