30.12.13 10:47 Uhr
 2.875
 

Fußball/Borussia Dortmund: Aleksandar Mitrovic soll Robert Lewandowski beerben

Noch ein halbes Jahr ist Borussia Dortmunds Torjäger Robert Lewandowski an seinen Verein gebunden. Nach Vertragsende wird der Stürmer definitiv eine neue sportliche Herausforderung suchen (ShortNews berichtete). Der BVB ist derweil auf der Suche nach einem adäquaten Ersatzmann.

In Belgien scheint man nun einen vielversprechenden Kandidaten gefunden zu haben. Örtliche Medien hatten kürzlich von BVB-Scouts berichtet, die den 19-jährigen Aleksandar Mitrovic beobachtet haben sollen. Dessen Berater Nenad Jestrovic bestätigte nun einen Kontakt zu Borussia Dortmund.

Ein Wintertransfer des Serben, der diese Saison in 14 Ligaspielen bereits neun Mal traf, gilt allerdings als unwahrscheinlich. Im Sommer muss Borussia Dortmund sich vermutlich mit Konkurrenz vom FC Bayern München und Manchester United arrangieren. Mitrovics Vertrag läuft noch bis 2018.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Dortmund, Borussia Dortmund, Talent, Robert Lewandowski
Quelle: www.fussballeuropa.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund
Fußball/Bundesliga: HSV mit deftiger Heimniederlage gegen Borussia Dortmund
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2013 16:37 Uhr von HappyEnd
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Versteh nicht warum der BVB ihn nicht verkauft hat, mit ihrer sturen Haltung haben sie den Bayerndurchmarsch auch nicht verhindert und jetzt bekommen sie 0 €. Naja der BVB sitzt ja auf 50Mio. die er aber nicht ausgibt so wie andere große Vereine, desswegen wird der BVB langsam den Geldbestand abbauen ohne wirkliche Fortschritte zu machen. Schade eigendlich, wird die Bundesliega wieder langweilig .

[ nachträglich editiert von HappyEnd ]
Kommentar ansehen
30.12.2013 22:40 Uhr von keckboxer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bayern wollten ihn doch nicht kaufen. Und wenn er unbedingt zu den Bayern gehen will, die ihn aber nicht kaufen, sondern ablösefrei haben wollen, wohin willst Du ihn dann verkaufen?

Nicht nur Lewandowski und seine Berater scheinen das nicht verstanden zu haben.

Bei einem Angebot der Bayern hätte der BVB sicherlich zumindest darüber nachgedacht.

Ebenso wird es bei Günni sein. Wenn Barca/Real ihn wirklich kaufen wollen, dann 40 Mio auf den Tisch und ab nach Spanien mit ihm. Wenn die aber wie die Bayern sind, warten sie noch bis 2015 und holen ihn ablösefrei.
Vorausgesetzt, er will wechseln.
Kommentar ansehen
31.12.2013 10:11 Uhr von HappyEnd
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hat je keiner gesagt das die Bayern ihn wollen , er wollte zu Bayern. Das die Bayern für ihn kein Geld auf den Tisch legen ist ja selbstverständlich, wozu auch und 40 Mio wären sowieso viel zu viel gewesen für den Spieler allgemein und die Vertraglaufzeit von einem Jahr auch. mehr wie 15 hätte Dortmund nicht bekommen aber 15 sind besser wie 0 und das wäre für Dortmund die bessere Variante gewesen. Aber da Dortmund das Geld eh nicht reinvestiert und versucht wirklich vorwärts zu kommen ist es so auch wunderbar. Wenn jetzt noch Reus und Gündogan gehen ist es sowieso vorbei mit den oberen vier Plätzen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund
Fußball/Bundesliga: HSV mit deftiger Heimniederlage gegen Borussia Dortmund
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?