30.12.13 08:26 Uhr
 1.295
 

Chaos-Computer-Club-Tagung: Hacker sollen Geheimdienste ausspionieren

Sarah Harrison, eine eng vertraute Mitarbeiterin von Edward Snowden, ist überraschend bei der Tagung des Chaos Computer Clubs in Hamburg aufgetreten.

Diese haben zusammen mit Julian Assange, der live zu geschaltet war, sowie mit Jacob Appelbaum gefordert, dass entsprechende IT-Fachkräfte bei Geheimdiensten oder anderen Einrichtungen wichtige Informationen sammeln sollen.

Damit könnte laut Aussagen von Assange auf wichtige Infrastruktur zugegriffen werden, um an äußerst sensible Daten zu gelangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hacker, Auftritt, Appell, Tagung, Chaos Computer Club, CCC
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2013 08:53 Uhr von Neo667
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Zeit, zurückzuschlagen!

"This is the way, i pray!" - DIsturbed!
Kommentar ansehen
30.12.2013 09:57 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Aufruf zur Straftat während der 30C3??

Denke das hätte wohl für mehr Aufsehen gesorgt als ne News bei SN
Kommentar ansehen
30.12.2013 16:59 Uhr von FrankCostello
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Die rufen damit zum Terrorismus auf das kann man nicht hinnehmen .
Kommentar ansehen
19.07.2014 04:51 Uhr von Jake_Sully
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aufruf zum Terrorismus? FrankCostello bist Du Rechts-Extremist oder nur dumm?

[ nachträglich editiert von Jake_Sully ]
Kommentar ansehen
19.07.2014 05:06 Uhr von Jake_Sully
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1998-2000 gab es in Deutschland zu viele IT-Umschüler, die Hälfte davon ist heute überaltert bzw. im arbeitslosen Ruhestand. Die Wirtschaft braucht diese IT-Reservisten nicht, aber die Gesellschaft ...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?