30.12.13 07:17 Uhr
 5.302
 

USA: Unfall bei Beschneidung - Rabbi schneidet aus Versehen Penis ab

Ein schlimmer Unfall hat sich bei einer Beschneidungszeremonie in Pittsburgh im US-Bundesstaat Pennsylvania ereignet. Ein Rabbi hat versehentlich den Penis eines Babys abgetrennt.

Das acht Tage alte Kind wurde sofort in ein Krankenhaus gebracht, wo der Penis in einer acht Stunden langen Operation wieder angebracht werden konnte.

Unklar ist allerdings, ob der Penis später voll funktionsfähig ist. Die Eltern haben den Rabbi jetzt verklagt.


WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Klage, Penis, Beschneidung, Rabbi
Quelle: amerika-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"
Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2013 09:01 Uhr von knuggels
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
So kommt es eben wenn bei einem so sensiblen Eingriff ungeschultes Personal rumhantiert. Googlet mal nach Afrika und Beschneidung, da passieren jedes Jahr hunderte solcher Unfälle.
Kommentar ansehen
30.12.2013 09:30 Uhr von sooma
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
Das arme Baby... :( Und Eltern, die ihren Anteil am versauten Leben nicht einmal einsehen.
Kommentar ansehen
30.12.2013 18:13 Uhr von xenonatal
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Hat er trotzdem das Blut traditionell mit dem Mund abgesaugt ??
Kommentar ansehen
30.12.2013 22:00 Uhr von stacko
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
selber schuld wenn die eltern an ihrem kind rumschneiden lassen... die kinder sollen es später selbst entscheiden!
Kommentar ansehen
30.12.2013 22:03 Uhr von ILoveXenuuu
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Manuela geh weiter Stats sammeln auf ne gute art!
Kommentar ansehen
30.12.2013 23:40 Uhr von vordhosbn
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Alle Religionen, die sich über die Natur hinwegsetzen und aus fadenscheinigen Gründen hilflose Kinder verstümmeln sind aus meiner Sicht absolut verachtenswert. Solche Praktiken gehören aufs härteste bestraft!
Kommentar ansehen
31.12.2013 17:23 Uhr von Brem
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.01.2014 16:09 Uhr von vordhosbn
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Aus hygienischen Gründen...macht total Sinn, wenn jemand beschnitten ist, muss er sich nicht mehr waschen. Ich bin auch manchmal etwas langsam. LOL
Kommentar ansehen
01.01.2014 20:51 Uhr von abymc1984
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wo gehobelt wird... fallen auch späne
Kommentar ansehen
02.01.2014 12:53 Uhr von Liberal72
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ein paar mehr von diesen Quacksalbern und das Problem löst sich von selbst.
Kommentar ansehen
03.01.2014 11:03 Uhr von Tangoman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
bisschen Schwund ist immer.... Hauptsache die Vorhaut ist weg! shit happens
Kommentar ansehen
05.01.2014 08:40 Uhr von Serhat1970
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das nenne ich doch mal Penisneid!
Kommentar ansehen
05.01.2014 13:16 Uhr von panalepsis
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
AktenJoe: In diesem Fall wird das dann aber von qualifizierten Ärzten durchgeführt und nicht von einem religiös bedingten Quacksalber.

[ nachträglich editiert von panalepsis ]

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?