30.12.13 06:34 Uhr
 240
 

Berlin: Autonome planen für Januar Krawalle in der ganzen Stadt

Das Flüchtlingscamp am Oranienplatz, das auch in den Medien für kontroverse Diskussionen sorgt, soll nach dem Willen des Innensenators Frank Henkel (CDU) schon im Januar geräumt werden. Er erklärte, dass er am 7. Januar dazu eine Senatsvorlage einbringen werde.

Autonome kündigten nun im Internet an, schon Tage vorher und zum Zeitpunkt der Räumung "mit spontanen Demos, kreativen und militanten Flashmobs die Bullen gewaltig zu stressen". Vor allem der angrenzende Graefekiez und die naheliegende Innenstadt sollen Ziele der Krawalle werden.

Wer mutig genug sei, könne auch in anderen Stadtteilen randalieren, so der Aufruf. Die Polizei rechnet mit gewalttätigen Ausschreitungen, will flexibel reagieren und ist auch gegen "Kleingruppentaktik und Mini-Randale" gewappnet, so Rainer Wendt, Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sooma
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Aufruf, Krawalle, Flüchtlingsheim, Oranienplatz
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2013 06:36 Uhr von shadow#
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Schon klar...
Kommentar ansehen
30.12.2013 06:40 Uhr von Borgir
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Hartes vorgehen durch die Polizei erwünscht und notwendig. Diese Krawallmacher, ob rechts oder links ist egal, gehören weggesperrt.
Kommentar ansehen
30.12.2013 06:41 Uhr von polyphem
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Es gibt keine geschlossene Gruppe von Autonomen oder Linken, die Krawalle als einzige Lösung betrachten. Das sind nur ein paar vereinzelte Vollidioten, die sich um ernsthafte Debatten drücken.

Es ist den Flüchtlingen nicht geholfen sie alle wie Verbrecher zu behandeln. Genauso wenig wie es den Linken gerecht wird, sie alle als Nestbeschmutzer hinzustellen.

In einer zivilisierten Gesellschaft müssen echte Lösungen zu Problemen her. Anstatt die Flüchtlinge einzusperren, sollte man ihnen die Chance geben sich wie jeder andere Mensch auch in der Gesellschaft zu beweisen.

Edit: Ich würde außerdem gerne mal die Gruppe wissen, die zu dieser Randale aufruft. Wenn ich nach den Zitaten google finde ich nämlich nichts!

[ nachträglich editiert von polyphem ]
Kommentar ansehen
30.12.2013 07:04 Uhr von Schnulli007
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Im Januar ist es meistens sehr kalt.
Da werden sich diese ranzigen Krawallhorden warm anziehen müssen, wenn die Polizei sie durch die Straßen jagt.
Kommentar ansehen
30.12.2013 10:35 Uhr von sooma
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Ich würde außerdem gerne mal die Gruppe wissen, die zu dieser Randale aufruft. Wenn ich nach den Zitaten google finde ich nämlich nichts!"

Wenn das für alle Symphatisanten eine ebensolche Hürde wird, wär das ja schon mal was.
Kommentar ansehen
30.12.2013 12:36 Uhr von quade34
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Aufrufer sind sicher nicht so viele, dass sie den Stadtfrieden stören könnten. Aber in der gesamten Republik gibt es genügend Gewaltbereite, die nur darauf warten, in der Gruppe randalieren zu können. In den Wohnorten kennt man sie und die örtliche Polizei müsste mehr Gefährderansprachen durchführen. Bei vielen wirkt das .
Kommentar ansehen
30.12.2013 14:40 Uhr von Ammonit
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Wer mutig genug sei, könne auch in anderen Stadtteilen randalieren"

soviel zum thema "normale demonstration".
von hartz4 leben/schnorren und dann gegen das system kämpfen bzw. randalieren.
Kommentar ansehen
30.12.2013 23:46 Uhr von vordhosbn
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die rote SA maschiert wieder.

[ nachträglich editiert von vordhosbn ]
Kommentar ansehen
23.02.2014 09:22 Uhr von sooma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
//falscher Beitrag, sorry. -.-

[ nachträglich editiert von sooma ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?