30.12.13 06:27 Uhr
 424
 

"Resident Evil": Fans laut Capcom zu alt - Junge Spieler sollen angesprochen werden

Laut Entwickler Capcom ist die Fangemeinde von "Resident Evil" zu alt. Eingeschworene Fans der Computerspiele-Reihe sind etwa 40 Jahre alt. Deshalb will der Entwickler nun wieder jüngere Spieler für "Resident Evil" gewinnen.

Neben dem Gameplay soll auch im Marketing-Bereich ein neuer Weg gegangen werden. So sollen Anzeigen in Fashion-Magazinen geschaltet werden oder Events wie eine "Halloween Horror Night" abgehalten werden.

Wohin diese Pläne die "Resident Evil"-Reihe führen werden, ist ungewiss. Auch junge Spieler wollen nicht unbedingt nur stupide Action. Junge und alte Fans zufrieden zu stellen, könnte für Capcom eine schwere Aufgabe werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spieler, Alter, Resident Evil, Capcom, Zielgruppe
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Resident Evil 4" wird im August für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen
"Resident Evil 7": Keine Quick Time Events - Dennoch soll nicht alles anders sein
"Resident Evil 7": Capcom kündigt blanken Horror an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2013 06:32 Uhr von War_mal_Rocker
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Zu alt? Achso ich mit meinen 36 Jahren.."Wow, What a Mansion" ich kauf mir jetzt erstmal Böller;)
Kommentar ansehen
30.12.2013 11:03 Uhr von SyXxPaC01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hat man ja gesehen was dabei rauskommt, die Reihe verkauft sich nicht mehr so gut, weil es nur noch eine Ballerorgie ist, ich hab RE 1+2 gespielt die waren einfach nur klasse und nicht vergleichbar mit RE3-6

Bei RE 3 hat der Mist mit mehr Action angefangen, dann kam RE 4+5 beide totaler schrott, wenn Capacom jetzt meint die jüngeren ansprechen zu wollen, kann das nur bedeuten noch mehr Action, weniger Gruseln und Rätsel

Man sollte sich mal Dead Space 1+2, Outlast, State of Decay anschauen das sind noch richtig gute Horror Spiele

[ nachträglich editiert von SyXxPaC01 ]
Kommentar ansehen
30.12.2013 12:45 Uhr von Retrobyte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neben RE 1&2 haben imho nur die beiden Outbreak Teile noch richtiges "Zombie-Feeling" geboten,
alles andere war nur stumpfer Shooter Dreck.

Ich weiß noch, wie man bei jedem Zombie knallhart überlegen musste, ob man jetzt seine wertvolle Munition verschießt, oder doch eher versucht, einen anderen, sicheren Weg zu finden.

Und wenn man sich dann RE 5 anschaut, Maschinengewehr raus und erstmal ein paar hundert Kugeln in die rasenden Zombiehorden reinknallen.

Capcom sollte wieder am alten Erfolgskonzept festhalten, das erfreut die Fans und spült gleichzeitig wieder Geld in die Portokasse.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Resident Evil 4" wird im August für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen
"Resident Evil 7": Keine Quick Time Events - Dennoch soll nicht alles anders sein
"Resident Evil 7": Capcom kündigt blanken Horror an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?