29.12.13 21:02 Uhr
 308
 

Fußball: Nicolas Anelka sieht sich als Opfer der Medien

Nachdem Nicolas Anelka die so genannte und politisch umstrittene "Quenelle"-Geste gemacht hat, haben ihn die Medien sehr unter Beschuss genommen. Jedoch schrieb Anelka auf Twitter, dass es nur eine Hommage für seinen Freund den Komiker Dieudonné war.

Das Problem an der Sache war, dass Dieudonné ein Antisemit ist.

Der Komiker Dieudonné wurde schon mehrfach verurteilt wegen rassistischer Ausdrücke.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: linushsv
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Opfer, Nicolas Anelka
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2013 00:14 Uhr von Misuke
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ein schwarzer Nazi ...mal sehen was die Medien als nächstes Ausgraben ...einen Schwarzen Jüdischen zum Islamkonvertierten Nazi mit blondgefärbten Sackhaaren

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?