29.12.13 18:29 Uhr
 235
 

TV: US-Serie "Nikita" endet mit schwachen Quoten nach der vierten Staffel

Seit 2010 ist im US-TV die Spionage-Serie "Nikita" zu sehen. Doch seit einiger Zeit ist die Absetzung nach der aktuellen vierten Staffel bekannt. Diese Staffel endet somit nach nur sechs Episoden.

Mit nur rund 805.000 Zuschauern war das Interesse an der finalen Episode mit dem passenden Titel "Cancelled" nicht gerade groß. Die Serie stammt von Craig Silverstein.

Insgesamt besteht sie aus 73 Episoden. In der Hauptrolle ist Maggie Q zu sehen. In Deutschland ist im Sommer 2013 die erste Staffel ausgestrahlt und auf DVD veröffentlicht worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: richy7
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Serie, Staffel, US-Serie, Nikita
Quelle: www.cinefacts.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Avelina Boateng singt Titellied zur neuen Disney-Serie "Elena von Avalor"
Gina-Lisa Lohfink muss Dschungelcamp verlassen
Mel Gibson wird zum neunten Mal Vater

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2013 19:04 Uhr von Strassenmeister
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gibt es überhaupt eine Serie,die nach der ersten Staffel die Quoten hält? (Außer "Eine schrecklich nette Familie" natürlich)
Kommentar ansehen
29.12.2013 19:41 Uhr von JustMe27
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was Wunder, das Konzept ist doch seit den 90ern tot, aber alle 5-7 Jahre oder so kommt ne neue Nina/Nikita ums Eck. Es langweilt einfach, aber das verstehen die Produzenten wohl nicht wirklich

[ nachträglich editiert von JustMe27 ]
Kommentar ansehen
30.12.2013 00:49 Uhr von disabled_lamer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwann ist´s halt auch gut. Es wird meist der richtige Zeitpunkt für den "Absprung" verpasst, weil die Produzenten den Hals nicht voll genug bekommen. Da wird meist versucht das Letzte aus einer Serie rauszuquetschen.

"Breaking Bad" ist hierbei ein gutes Beispiel wie es sein sollte. Die fünfte und letzte Staffel war die Beste. Kudos!
Kommentar ansehen
05.01.2014 12:59 Uhr von zoc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, man kann es kritisch sehen, aber so wie "JustMe27" es geschrieben hat, ist es auch nicht wahr.
Es gab 1996 mal eine Serie mit Peta Wilson, und sonst ??
Nur die neue Serie mit Maggy Q.

Und was den Film an sich angeht ... nun, das "Original" mit Anne Parillaud war schon echt klasse und eine tolle Idee.
Und es gab EIN Remake mit Bridget Fonda, welchen ich persönlich eher schlecht fand.

Aber die neue Serie mit Maggy Q, fand ich (klar, ist Geschmackssache) wirklich gut. Die Charaktere waren ausgefeilt, vielschichtig und arbeiteten gut zusammen.

Ähnlich wie bei Kampfstern Galactica / Battlestar Galactica... fand ich die Originalserie interessant, aber die neue Serie fand ich um Längen besser, weil moderner, die Charaktere absolut klasse waren und auch toll verknüpft waren (klar, das Gottesgelaber ging mir auch am Keks und an die Wackelkamera muss man sich auch erst gewöhnen).

Ich bedauere es SEHR, dass nun nach der 4. kurzen Staffel Schluss ist ... Ich fands toll.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVB-Chef hat Bayern-Präsident "Uli Hoeneß nicht vermisst"
Kündigungswelle bei Microsoft: Auch einer Publikumsliebling von Events betroffen
Avelina Boateng singt Titellied zur neuen Disney-Serie "Elena von Avalor"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?