29.12.13 17:48 Uhr
 84
 

Fußball: Risikofans kosten 38 Millionen Euro für Polizeieinsätze

Für Fan-Eskorten fielen letzte Saison durch Einsätze der Bundespolizei circa 38 Millionen Euro Kosten an.

Laut einem internen Lagebericht der Behörden wird dabei von einem harten Kern von 1.700 gewaltbereiten Risikofans gesprochen.

Besonders gewaltbereit werden dabei die Fans von Eintracht Frankfurt, Hansa Rostock und Dynamo Dresden beurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thommyfreak
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Polizei, Risiko, Polizeieinsatz, Eskorte
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel1/Großer Preis von Russland: Bottas siegt vor Vettel in Sotschi
Fußball: FC Bayern München feiert 5. Meistertitel in Folge
Boxen: Klitschko verliert WM-Kampf durch technischen K.o.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2013 00:44 Uhr von vordhosbn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Risikofans spülen jedes Jahr Milliarden in die deutschen Steuerkassen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel1/Großer Preis von Russland: Bottas siegt vor Vettel in Sotschi
Rechtsextremismus: Slowakischer Rentner zeigt, wie jeder etwas dagegen tun kann
Social Media: Singende Lippen anstatt Nippel klären über Brustkrebs auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?