29.12.13 17:23 Uhr
 209
 

Deutsche Autohöfe: Gegen ADAC-Vorschlag "statt Maut höhere Mineralölsteuer"

Die "Vereinigung Deutscher Autohöfe" hat sich entschieden gegen den Vorschlag des ADAC gewandt, die Mineralölsteuer in Deutschland zu erhöhen. Eine Mautgebühr einzuführen, hatte der ADAC als wenig sinnvoll abgelehnt.

Dass mittels einer Erhöhung der Kraftstoffsteuer den Reisenden von außerhalb durch Deutschland eine Mitfinanzierung der Straßenkosten auferlegt werde, sieht die Vereinigung jedoch nicht. Viele Europäer im Transitverkehr würden vor der deutschen Grenze ihre Tanks füllen.

Ein damit einhergehender Tanktourismus gehe zu Lasten der deutschen Steuereinnahmen, so die Vereinigung. Hinsichtlich der meist üppigen Tankkapazität von LKW und anderen Dieselfahrzeugen hätte dies keine Mehreinnahme zufolge für eine Straßenbenützungsbeteiligung von ausländischem Transitverkehr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Politik
Schlagworte: ADAC, Maut, Vorschlag
Quelle: www.wochenblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Belastung für Partei": AfD-Spitze rückt von rechtem Björn Höcke ab
Wladimir Putin verteidigt Donald Trump und Prostituierte Russlands
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2013 17:42 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Die logische Lösung müßte also auf jeden Fall europaweit gelten und dann am besten auf die Reifen umgelegt werden. Denn die sind es schließlich, welche im direkten Kontakt zu unseren Straßen stehen.
Wer seine Reifen verheizt macht auch die Staßen kaputt und sollte entsprechend mehr dafür bezahlen müssen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?