29.12.13 16:16 Uhr
 1.018
 

USA: Gehackt - Supermarkt speicherte PIN-Nummern von Kredit- und Bankkarten

Bei einem Hacking-Skandal in den USA ist ein Datenskandal, Supermärkte und ihre Kunden betreffend, aufgeflogen. Die Einkaufsmärkte in den USA haben die PIN-Nummern für Kredit- oder Bankkarten ihrer Kunden gespeichert.

Die Hacker-Attacke richtete sich gegen die Supermarkt-Kette "Target". Insgesamt wurden 40 Millionen Karten gehackt. Der Konzern hat nun zugegeben, dass die PIN-Nummern der Kunden gestohlen wurden.

Die Praxis von "Target" warf in den USA nun die Frage auf, ob andere Supermarkt-Ketten die PIN-Daten auch speichern und welche Sicherheitsvorkehrungen diese treffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Supermarkt, Kreditkarte, Speicherung, Target, PIN-Nummer
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert
Blackberry ist nicht tot: Neues Smartphone vorgestellt