29.12.13 15:32 Uhr
 147
 

Hat die NSA Unterseekabel nach Asien ausspioniert?

Nach neuen Erkenntnissen hat die NSA im Februar 2013 ein deutliches Interesse an der Datenverbindung zwischen Europa und dem asiatischen Raum bekundet.

Aus einem neu veröffentlichten Dokument geht hervor, dass die NSA anscheinend Informationen über die Struktur dieser Datenverbindung mithilfe eines Hackers erlangt hat.

Offenbar wurde der Angriff über die Webseite der Betreiber durchgeführt. Bei der Datenverbindung handelt es sich um das Sea-Me-We-4-Unterwasserkabelsystem, welches von Frankreich über Afrika bis nach Asien verläuft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Spionage, Asien, NSA, Unterseekabel, Sea-Me-We-4
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2013 15:33 Uhr von Crawlerbot
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Und jetzt ??
Kommentar ansehen
29.12.2013 16:06 Uhr von FrankCostello
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Warum wird die frage von Crowlerbot denn nicht beantwortet ?

Ganz ehrlich es interessiert hier niemanden was die NSA macht zum weil das es über 100 dieser Nachrichtendienste das tun und nicht nur die NSA .

Vielmehr Angst sollte man von den Kommunisten haben wie Russland,China und Nord Korea die tun es nicht um uns vor Terroristen und feind Mächten zu schützen sondern um der Wirtschaft und der Sicherheit zu schaden.
Kommentar ansehen
29.12.2013 16:44 Uhr von Perisecor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ein SIGINT-Dienst sammelt SIGINT-Daten?

Oh nein. Ich bin entsetzt und überrascht. :( Am Ende wird behauptet, die Pizzeria um die Ecke würde Pizza herstellen!
Kommentar ansehen
29.12.2013 17:42 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frage sollte nicht lauten "Hat die NSA Unterseekabel nach Asien ausspioniert?"

Sie sollte lauten, "Wie lange hat die NSA Unterseekabel nach Asien ausspioniert?"

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Geldwäsche - Sohn von Fußballstar Pele muss ins Gefängnis
Gang "Saat des Bösen" sollen 17-Jährigen entführt, gequält und misshandelt haben
Weißes Haus schließt Medien bei Fragerunde aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?