29.12.13 14:56 Uhr
 851
 

USA: Zwei gefesselte Einbrecher spielten vor der Polizei die Opferrolle

Im Stadtbezirk Lincoln Heights in Los Angeles bemerkte ein Einwohner auf seinem Überwachungssystem, wie sich vier bewaffnete Männer seinem Haus näherten. Er rief sofort die Polizei an. Als die Beamten eintrafen, ergriff einer der Täter die Flucht, konnte dabei aber gefasst werden.

Ein anderer Täter versteckte sich in einem Hundezwinger im Hinterhof. Auch er wurde festgenommen. Die beiden verbliebenen Täter waren bereits in das Haus eingedrungen und befahlen dem Bewohner, sie zu fesseln und sie vor der Polizei ebenfalls als Opfer auszugeben.

Der Mann war einverstanden, fesselte die beiden, ging nach draußen zu den Beamten und erzählte was passierte. Nach einer Weile kamen die beiden letzten Täter aus dem Haus. Sie wurden verhaftet. Ein Polizist dazu: "Sie kamen heraus, immer noch gefesselt, und dachten, wir halten sie auch für Opfer."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Einbrecher, Einbruch, Los Angeles, Schauspiel, Opferrolle
Quelle: www.latimes.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2024 in den USA: Donald Trump unterstützt Bewerbung von Los Angeles
Los Angeles: Leonard Cohen mit 82 Jahren gestorben
Los Angeles: Tote bei Schießerei bei Geburtstagsfeier in einem Lokal

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2013 15:24 Uhr von Mephisto92
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll man sagen. Netter Versuch...
Kommentar ansehen
29.12.2013 15:42 Uhr von langweiler48
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Es war auf jeden Fall ein Versuch wert. Aber man darf andere Menschen nicht für dümmer halten als man selbst ist. Als der Bewohner die Polizei alarmierte, sagte er wahrscheinlich, dass es sich um 4 Täter handelt. Und so dumm ist die Polizei natürlich nicht, dass nicht 2 und 2 zusammenzählen kann.
Kommentar ansehen
29.12.2013 15:44 Uhr von Rechtschreiber
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
MMD :)
Kommentar ansehen
29.12.2013 16:18 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Geschichten, die das Leben schreibt. Die sind im wahrsten Sinne des Wortes dümmer als die Polizei erlaubt.
Der eine lässt sich schnappen, der zweite sperrt sich selber im Zwinger ein (warum?) und über drei und vier muss ich glaub ich nichts mehr sagen. Bei jemanden einzubrechen und wenn es dann hart auf hart kommt bei dem Betroffenen auf gut Kumpel machen ist schon selten gut durchdacht!

Aber hey, die Typen sind hinter Schloss und Riegel und dem Mann ist nicht nur nichts passiert, sondern hat gleich noch eine spitzen Story für seine Kumpels :-)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2024 in den USA: Donald Trump unterstützt Bewerbung von Los Angeles
Los Angeles: Leonard Cohen mit 82 Jahren gestorben
Los Angeles: Tote bei Schießerei bei Geburtstagsfeier in einem Lokal


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?