28.12.13 15:02 Uhr
 1.357
 

Bundestag gibt 700.000 Euro für Werbegeschenke aus

In den letzten Jahren hat der Bundestag rund 700.000 Euro für den Kauf von Werbeartikeln ausgegeben.

Unter anderem waren dabei Einkaufswagen-Chips, Eiskratzer, Brotdosen und Fahrradsattelbezüge.

Zusätzlich wurden auch noch 6.000 Euro für die Lagerung dieser Geschenke ausgegeben. Das stößt derzeit auf Kritik beim Bund der Steuerzahler, dem das Eigenmarketing zu weit geht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thommyfreak
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Steuer, Werbung, Bundestag, Ausgabe
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH: Sofortueberweisung.de kein zumutbares Zahlungsmittel
Chinesen empört über sexistische Audi-Werbung: Frau wie Gebrauchtwagen behandelt
Schottische Insel mit Mord in Vergangenheit günstig zu verkaufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2013 15:53 Uhr von spliff.Richards
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind doch alles schwachsinnige Werbegeschenke, die sollen bitteschön Klopapier mit dem Konterfei von Angie oder den ganzen anderen Abgeordneten drauf drucken lassen. Das hätte Stil und würde sicher gerne angenommen, außerdem würde damit auch der gewünschte Werbeeffekt erzielt werden ^^
(Welcher bei Feuerzeugen, Kugelschreibern usw. nicht gegeben ist, da die Teile sowieso nach 3x benutzen im Müll landen)
Ich sollte mir die Idee schnell patentieren lassen ^^

[ nachträglich editiert von spliff.Richards ]
Kommentar ansehen
28.12.2013 16:14 Uhr von Thommyfreak
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Seitdem ich diese News geschrieben hab, geistert mir immer eine Brotdose mit den drei Affen vor Augen rum. Angie, Gabriel und Schäuble. Nichts sehen, nichts sagen und nichts hören
Kommentar ansehen
28.12.2013 17:07 Uhr von Jlaebbischer
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Kann mir mal jemand in gaaaaaaanz einfachen Worten erklären, wozu der deutsche Bundestag Werbegeschenke braucht?

Und zwar so schlüssig, dass ich da einen Sinn erkennen kann?
Kommentar ansehen
28.12.2013 17:19 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Achja - wieder die völlig vertrauensvolle Quelle der man nicht vertrauen kann. Wird hier immer wieder gesagt. Also glaub ich der mal nicht - oder doch?
Kommentar ansehen
28.12.2013 19:18 Uhr von heinzinger
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch nichts... die Stromsubventionierung der ach so armen Großkonzerne ist wesentlich teurer.
Kommentar ansehen
29.12.2013 13:44 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bleibcool - schieb Dir Deine Pseudobeleidigungen sonstwo hin. Bezug auf einen Nick zu ziehen zeugt von mangelnder geistiger Fähigkeit.

Das sind doch bestimmt Werbegeschenke für die vielen Besucher des Bundestages.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailand: Verhafteter Darknet-Admin erhängt sich in Gefängniszelle
Donald Trump lässt nach Interessenskonflikten bei Russland-Ermittlern suchen
Zwei Touristen sterben durch Erdbeben und Tsunami auf Insel Kos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?