28.12.13 11:20 Uhr
 635
 

Duisburg: Proteste gegen "Weihnachtszirkus"

Die Premiere des Duisburger "Weihnachtszirkus" am ersten Weihnachtstag ist von Protesten begleitet worden.

Gruppen von Tierschützern demonstrierten gegen den Einsatz von Tieren in der Manege.

"Wir sind gegen die Ausbeutung und Zurschaustellung von Tieren im Zirkus, es ist dort einfach nicht artgerecht", erklärte Danuta Zaczyk, Vorsitzende der Düsseldorfer Tierrechtsorganisation "Die Eulen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Weihnachten, Duisburg, Tierschutz, Zirkus
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2013 11:55 Uhr von knuddchen
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Was für Spinner! Und Zurschaustellung von Tieren machen auch Zoos, also sollten sie dort auch anfangen. Was ist mit den anderen Manegen die Zirkus machen? Warum gehen die dort nicht vor, sondern ausgerechnet jetzt bei diesem Zirkus?

Und die andere Frage ist, wo werden die Tiere da ausgebeutet? Ich seh da keine Ausbeutung von Tieren. Nur die Zurschaustellung.
Kommentar ansehen
28.12.2013 13:17 Uhr von Humpelstilzchen
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die Haltung der Menschen ist auch nicht artgerecht!!!
Wer regt sich darüber auf?
Kommentar ansehen
28.12.2013 13:38 Uhr von Aikowitch
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Tiere dienen NICHT der menschlichen Unterhaltung.
Wer exotische Tiere sehen will, soll sie in deren Länder besuchen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?