28.12.13 10:56 Uhr
 164
 

Weltweite Forschung zum Nachzüchten von Herz und Lunge

Künstliche Lungen und Herzen nachzuzüchten und bei einem "Defekt" diese als Ersatz einzupflanzen, ist Gegenstand weltweiter Forschung. Gelingt es, würde vor allem das Problem des Organabstoßens gemildert.

Ein Mediziner aus Österreich entwickelte bereits ein Verfahren, um Organe nachzuzüchten. Auf diese Weise wurden bereits Lunge und Herz des Menschen außerhalb des Körpers angefertigt. Bei Ratten gelangen sogar schon Transplantationen von gezüchteten Organen.

Die Zuchtorgane wachsen nach Einpflanzung im Körper weiter. In Boston wurden im Labor auch Herzen und Nieren bei Ratten erfolgreich transplantiert und zwar so, dass diese nicht abgestoßen oder mit Medikamenten nachbehandelt werden müssen. In zehn Jahren wird das Verfahren auch am Mensch getestet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Herz, Organ, Lunge, Züchtung
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2013 11:11 Uhr von Fistandantilus1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das klappt, wäre das ein humanmedizinischer Meilenstein!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?