28.12.13 10:01 Uhr
 2.751
 

New York: Neue Luxus-Wolkenkratzer werden den Central Park in Schatten hüllen

Das südliche Viertel des bekannten New Yorker Central Parks wird sich in den kommenden Jahren womöglich drastisch verändern.

Grund dafür sind geplante sieben neuen Wolkenkratzer, die dort am Rand entstehen sollen. Denn diese werden große Teile des Parks daneben in Schatten hüllen.

Deshalb sind nun starke Bedenken gegen die bereits genehmigten Bauten laut geworden. Der ausgeschiedene Bürgermeister Michael Bloomberg hatte argumentiert, dass man diese Luxusbauten benötige, um reiche Ausländer nach New York zu locken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: New York, Luxus, Wolkenkratzer, Schatten, Central Park
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2013 10:10 Uhr von hxmbrsel
 
+35 | -3
 
ANZEIGEN
Reiche rein und Arme in die Kanalisation, so denkt dieses wiederliche Pack!
Kommentar ansehen
28.12.2013 10:22 Uhr von Baststar
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
hehe, genau wie in Hamburg @hxmbrsel ;)

[ nachträglich editiert von Baststar ]
Kommentar ansehen
28.12.2013 10:53 Uhr von StarTrekWarsGate
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch scheisse. Der Central Park ist das Highlight von ganz Manhattan, wenn der halb im Schatten liegt, wird der für Besucher doch uninteressant.

Man hätte dafür auch einen anderen Standpunkt wählen können. Und so nebenbei, stehen nicht genug Gebäude leer, die letzt rund um Ground Zero gebaut wurden? Warum ziehen die "reichen Ausländer" denn nicht da rein.
Kommentar ansehen
28.12.2013 18:47 Uhr von Hugh
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Von "in Schatten hüllen" kann kaum die Rede sein. Schon jetzt hat man von der "Sheep Meadow" aus den charakteristischen Blick auf Midtown/respektive alles südlich der 59.:

http://myupperwest.com/...


Ehrlich gesagt glaube ich, dass es sehr imposant aussehen dürfte und mit Sicherheit ein beliebtes Fotomotiv wird.
Kommentar ansehen
28.12.2013 18:49 Uhr von Ingefisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
als ob das noch einen Unterschied macht!
Kommentar ansehen
29.12.2013 12:57 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Öhhm, direkt am Central Park wohnen? Wer von uns allen könnte sich heute eine Wohnung dort leisten? Vermutlich keiner. Und in Zukunft sollen es dann noch weniger werden? Erschließt sich mir nicht.....

Außerdem muss NewYork ja verdammt klein sein, wenn man nur dort Reiche anlocken kann... und auf einen dunklen CentralPark möcht ich auch nicht schauen. Ach halt, dann sollen sie doch einfach den Londoner Architekten nehmen, der der den Sonnenbrand auf Autos verursacht hat. Was hat das eigentlich für auswirkungen auf die "Natur" im CP wenn nur ganz wenig Sonne drauf scheint?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?