28.12.13 09:55 Uhr
 8.196
 

NASA Raumsonde findet keinerlei Anzeichen für Mondlandung der Chinesen

Der Mond-Orbiter "LADEE" der NASA wurde eigens dafür geschaffen, die Mondatmosphäre zu beobachten und zu analysieren. Umso verwunderter zeigten sich die Wissenschaftler jetzt nach ihren neuesten Messungen.

Denn sie konnten keinerlei Anhaltspunkte für eine Mondlandung der Chinesen feststellen. Weder die Hauptinstrumente noch das "Ultraviolet/Visible Spectrometer" konnten ein Staubvorkommen erkennen.

Allerdings glaubt man bei der Weltraumbehörde, dass lediglich die Zeitspanne in der während der Landung genügend Staub aufgewirbelt worden ist, recht kurz war. Erste Spekulationen sprechen von weniger als 15 Sekunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, Raumsonde, Anzeichen, Mondlandung
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2013 11:01 Uhr von Rychveldir
 
+31 | -4
 
ANZEIGEN
Dann ist die Schlagzeile aber etwas überschrieben... aber ich sehe schon wieder die Verschwörungstrottel kommen. Es ist ein Armutszeugnis für die Userschaft hier, einen Kommentar wie den über mir als ersten zu finden.

[ nachträglich editiert von Rychveldir ]
Kommentar ansehen
28.12.2013 11:01 Uhr von BigWoRm
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
mit anderen worten, sie wissen es nicht
Kommentar ansehen
28.12.2013 11:03 Uhr von Rychveldir
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
BigWoRm hat recht, ich habe die News mal wegen unpassender Schlagzeile angezeigt, aber ich bezweifle, dass sie etwas ändern werden.

Immerhin sagt die News nicht nur, dass keine Anzeichen gefunden wirden, sondern auch, dass die Wahrscheinlichkeit dafür offensichtlich sehr gering war.

[ nachträglich editiert von Rychveldir ]
Kommentar ansehen
28.12.2013 12:01 Uhr von ROBKAYE
 
+3 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.12.2013 12:16 Uhr von 54in7
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
liegt vielleicht daran das die Chinesen neulich berichteten das sie kein Anzeichen einer Mondlandung der Amerikaner gefunden haben ^^

das alte bluff spiel erst sagen wir waren da dann sagen die zweiten ne wart ihr nicht und dann behaupten das der zweite nicht da war ;)
Kommentar ansehen
28.12.2013 13:15 Uhr von Humpelstilzchen
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Nach letzten NSA- Berichten wird jetzt vermutet, dass das mit den Raketen nur ein Bluff war!
In Wirklichkeit buddeln die Chinesen nämlich einen Tunnel zum Mond!!!
Kommentar ansehen
28.12.2013 14:18 Uhr von Rychveldir
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
"wobei man durchaus annehmen könnte, dass auf der erdabgewandten Seite des Mondes aufgrund der sich addierenden Anziehungskräfte von Erde und Mond durchaus eine Atmosphäre entstanden sein könnte, wie viele Wissenschaftler annehmen."

Du liebe Zeit, hattest du jemals Physik auf einem höheren Niveau als dem der Grundschule?? Der Unterschied ist völlig irrelevant, da er so klein ist.

Und der Mond hat so gut wie keine Atmosphäre, das heißt aber nicht, dass er nicht zumindest ein paar Moleküle in seinem Schwerefeld gefangen hält. Die Gesamtmasse der Mondatmosphäre wird auf gute 10 Tonnen geschätzt (Erde ca. 10^19 Tonnen!), womit sie gut eine Billiarde mal weniger Druck ausübt.

Das ist besser als jedes Vakuum, das wir im Labor erzeugen können, aber eben nicht gleich wenig wie im All darüber. Kannst du nicht einfach einmal den Wikipediaartikel durchlesen, bevor du mit solchen Meldungen kommst?

[ nachträglich editiert von Rychveldir ]
Kommentar ansehen
28.12.2013 14:28 Uhr von Brain.exe
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
ROBKAYE und ZRRK habt ihr beweise dafür das die Mondlandung ein Fake war?

Ihr wisst schon das dort oben Reflektoren stehen die man von hier anpeilen kann oder? Das ist der Beweis das es die Mondlandung gab. Ansonsten bitte beweise oder fresse halten :)
Kommentar ansehen
28.12.2013 14:46 Uhr von Graf_Kox
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Die beiden sind resistent gegen jegliche Argumente und haben noch nie Belege für ihre Aussagen bringen können. Rob hält grenzwissenschaft übrigens für eine glaubwürdige Quelle daher wird er wohl ein Troll sein. Ich lasse mich auch manchmal hinreißen nach Quellen zu fragen, eine Antwort kommt da nie.
Kommentar ansehen
28.12.2013 15:04 Uhr von mr.science
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@ROBKAYE

"Mondatmosphäre... auch so ein Ding... und ich dachte immer, der Mond habe gar keine Atmosphäre..."

Da hast Du falsch gedacht. Dass der Mond über eine extrem dünne, sogenannte Exosphäre besitzt ist seit Jahrzehnten allgemein bekannt.Und wenn man von der Atmsohäre des Mondes spricht, meint man damit diese Exosphäre. Um etwas anderes geht es gar nicht.

"wobei man durchaus annehmen könnte, dass auf der erdabgewandten Seite des Mondes aufgrund der sich addierenden Anziehungskräfte von Erde und Mond durchaus eine Atmosphäre entstanden sein könnte, wie viele Wissenschaftler annehmen."

Das nimmt ganz sicher kein Wissenschaftler an, weil es totaler Quatsch ist. Die Exosphäre des Mondes ist auf der erdabgewandten nicht stärker ausgeprägt, als auf der erdzugewandten Seite.
Darüber hinaus herrscht auf der erdabgewandten Seite des Mondes weniger gravitativer Einfluss der Erde, als auf der erdzugewandten Mondseite, da die Erde auf der abgewandten Seite weiter entfernt ist. Welche Kräfte sollen sich also addieren, wovon Du sprichst? Warum glaubst Du entstehen auf der mondabgewandten Seite der Erde Flutberge?? Weil die Gravitation des Mondes sich dort mit der der Erde addiert?? ;-)


" Die "dunkle Seite des Mondes" könnte also theoretisch gesehen durchaus eine Art Atmosphäre besitzen. "

Die erdabgewandte Seite des Mondes ist nicht dunkel, sie erhält innerhalb eines Monat genauso viel Sonnenlicht, wie nahezu jeder andere Ort, weil der Mond sich innerhalb von 28 Tagen um die eigene Achse dreht. Wenn bei uns Neumond ist, ist auf der erdabgewandten Seite des Mondes hellichter Tag!


"Die NASA (Never A Straight Answer) baut sicher keinen milliardenschweren Orbiter zur Untersuchung einer Mondatmosphäre, die es eigentlich gar nicht geben dürfte, denn wissenschaftlich gesehen, besitzt unser Mond nur eine sog. Exosphäre"

Und für die Untersuchung dieser Exosphäre bauen sie sehr wohl eine Sonde namens LADEE,die übrigens (nur) 100 Millionen Dollar gekostet hat, also gerade mal ein Zehntel einer Milliarde!


LG

[ nachträglich editiert von mr.science ]
Kommentar ansehen
28.12.2013 16:26 Uhr von keineahnung13
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
man könnte ja die Chinesen auch mal fragen wo sich das Ding befinden soll und dann gucken wo es rumgurkt^^

Weil so müsste man es ja dann finden^^
Kommentar ansehen
28.12.2013 17:08 Uhr von Yoghurt79
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn es wahrscheinlich vergeblich war...

mr.science.... Danke für den Versuch ein bissel Licht auf die "dunkle Seite" zu bringen ;-)
Kommentar ansehen
28.12.2013 17:28 Uhr von mikeKritisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da Chinesen wie bekannt ist ja die Sauberkeitsfanatiker Nummer eins sind, haben die alles recht schoen aufgeraeumt und in den Muelleimer gekippt.

Hat denn die NASA wieder mal den Muelleimer nicht gesehen?
Kommentar ansehen
28.12.2013 18:02 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Rein theoretisch müssten jetzt die Chinesen mit dem selben Gestein zurückkehren, das die Amerikaner schon 1969 herbrachten.
Aber die Verschwörungstheoretiker behaupten bestimmt, USA, Russland und China schwindeln gemeinsam. Denn die Russen haben auch schon Gestein runtergebracht, das mit dem Mondgestein der Amis übereingestimmt hat. Trotzdem glauben´s manche nicht.
Kommentar ansehen
28.12.2013 18:22 Uhr von Punchlineaffe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Würde mich ungemein interessieren, was Herr Prof. Axel Stoll als promovierter Naturwissenschaftler davon hält. ;)
Kommentar ansehen
29.12.2013 04:46 Uhr von borussenflut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich ist das US Gerät defekt.
Kommentar ansehen
29.12.2013 11:33 Uhr von Ottoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Chinesen, haben neue TARN Technik und mehr erfunden !!!
Kommentar ansehen
29.12.2013 12:02 Uhr von hellboy13
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Die Nasa selbst ist ein Bluff. Und findet immer noch Anhänger
die weder Ahnung noch Verstand zur Realität haben.

[ nachträglich editiert von hellboy13 ]

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?