27.12.13 19:55 Uhr
 359
 

"Pussy Riot" sind nach Amnestie keine Band mehr

Nach ihrer vorzeitigen Freilassung aus dem Gefängnis hat die Band "Pussy Riot" ihre Trennung bekannt gegeben.

Nadya Tolokonnikova und Maria Alyokhina sagten, man wolle keine Shows für Geld spielen.

Die beiden Aktivistinnen werden aber weiterhin zusammen politisch arbeiten, wie sie in einer Pressekonferenz in Moskau ankündigten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Russland, Band, Auflösung, Pussy Riot, Amnestie
Quelle: nymag.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russische Punk-Aktivistinnen "Pussy Riot" widmen Vagina einen Song
Pussy-Riot-Aktivistin Nadja Tolokonnikowa berichtet von Folter in russischem Straflager
Pussy Riot mit Song gegen Donald Trump und einem für Bernie Sanders

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2013 23:17 Uhr von shane12627
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich gehe jede Wette ein, dass die Ollen früher oder später wieder hinter Gittern landen.
Kommentar ansehen
28.12.2013 00:00 Uhr von usambara
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
die wahren nie eine Band im kommerziellen Sinn sondern ein Dutzend politische Aktionskünstlerinnen

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russische Punk-Aktivistinnen "Pussy Riot" widmen Vagina einen Song
Pussy-Riot-Aktivistin Nadja Tolokonnikowa berichtet von Folter in russischem Straflager
Pussy Riot mit Song gegen Donald Trump und einem für Bernie Sanders


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?