27.12.13 19:24 Uhr
 377
 

Gesundheit: Darum wirkt die Grippe-Impfung bei Frauen besser als bei Männern

In Studien wurde bereits bewiesen, dass Frauen auf eine Grippe-Impfung anders reagieren als Männer. Männer reagieren im Regelfall schwächer als Frauen (ShortNews berichtete). Nun haben Forscher den Grund dafür herausgefunden.

Demnach gilt das männliche Sexualhormon Testosteron als Dämpfer für die Grippe-Impfung. Dies bewirkt quasi eine Immundämpfung, die bei Frauen nicht in diesem Maße vorhanden ist.

"Die Impfung lohnt sich noch. Es dauert etwa zwei Wochen, bis der Schutz aufgebaut ist", empfiehlt das Robert-Koch-Institut (RKI) jetzt noch.


WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mann, Frau, Impfung, Grippe, Unterschied
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten
Studie ermittelt die Lieblingssongs von Psychopathen
USA: Erste digitale Tablette genehmigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2013 04:07 Uhr von cyrus2k1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Braucht niemand diesen Giftcocktail. Das Immunsystem verfügt auch so über alles nötige um eine Grippe abzuwehren. Vitamine, Mineralien und genug Sonne sind die Lösung.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben
Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?