27.12.13 15:35 Uhr
 234
 

Göttingen: Brandsatz auf Gelände der Bundespolizei deponiert

Auf dem Gelände der Bundespolizei in Göttingen wurde in der Nacht zum ersten Weihnachtstag ein Brandsatz entdeckt. Wie die Polizei mitteilte wurde dieser scheinbar gezündet, aber explodierte nicht.

Ein Beamter entdeckte den funktionstüchtigen Brandsatz, der sich in einem handelsüblichen Kunststoffbeutel befand. Der Brandsatz bestand unter anderem aus Gaskartuschen.

Momentan prüft die Polizei, ob ein Zusammenhang mit dem Brandanschlag von Anfang Dezember 2011 auf ein Göttinger Gerichtsgebäude besteht. Ein politisches Motiv möchte man nicht ausschließen. Die Polizei wollte wegen der laufenden Ermittlungen keine weiteren Angaben dazu machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ewin12000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Göttingen, Bundespolizei, Gelände, Brandsatz
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Laufen: Zwei Täter entreißen junger Frau Tasche - Bei Sturz wird sie bewusstlos
Manchester: Muslimischer Psychiater fordert Zuwanderungsstopp für Islamisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump: "Die Deutschen sind böse, sehr böse"
Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?