27.12.13 15:24 Uhr
 730
 

Chicago: Mann begeht Fahrerflucht und bemerkt Tod des Sohns nicht

Ein Mann hat am Wochenende in Chicago Fahrerflucht begangen und dabei nicht bemerkt, wie sein Sohn aus dem Auto geschleudert und getötet wurde.

Der betrunkene Fahrer hatte mehrfach die Seitenbegrenzung gerammt. Statt anzuhalten, fuhr er einfach weiter.

Erst später fiel ihm auf, dass das älteste seiner vier Kinder im Alter von 3 Monaten bis vier Jahren fehlte. Der Junge starb.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Chicago, Fahrerflucht
Quelle: amerika-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2013 17:24 Uhr von dragon08
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Der Mann kann ja nicht mal sagen , wie alt das älteste Kind ist , das fehlte .

"Erst später fiel ihm auf, dass das älteste seiner vier Kinder im Alter von 3 Monaten bis vier Jahren fehlte"

Die Quelle ist genauso schrottig wie die News geschrieben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?