27.12.13 11:58 Uhr
 774
 

Schweiz: Messerstecher Carlos verweigert Arbeit und landet in Isolationshaft

Dem Schweizer Messerstecher Carlos geht es im Gefängnis nicht gut. Nach dem Abbruch der teuren Spezialtherapie mit Thai-Boxing demonstriert er durch Verweigerungshaltung gegen seine Inhaftierung im Massnahmezentrum Uitikon.

Carlos verweigert die Arbeit, kooperiert nicht mehr mit seinen Ärzten und lässt sich die Haare wachsen. Deshalb sitzt er jetzt allein in Isolationshaft. Seine Zeit verbringt er mit Gebeten, Musik und Schlaf.

Carlos hatte 2011 jemanden mit dem Messer verletzt. Die Spezialbehandlung war erst nach den gewaltigen Presserummel, der wegen der Kosten ausgebrochen war, abgebrochen worden. Zu seinem eigenen Schutz war Carlos stattdessen ins Gefängnis gekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chocobo77
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Arbeit, Gefängnis, Messerstecher, Carlos
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2013 12:28 Uhr von Darkness2013
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Warum hört der in Isohaft Musik was soll das?
Wenn schon Isohaft dann keine Musik, oder den ganzen tag und Nacht Britney Spears soll ja auch bei Afrikanischen Piraten helfen.
Kommentar ansehen
27.12.2013 14:10 Uhr von Nasa01
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
@troja
Du und deinesgleichen suchen immer die Schuld bei anderen. Aber nie bei sich selber.
Wenn er schon 5 seiner 18 Jahre in verschiedenen Einrichtungen verbracht hat sollte er doch mal einsehen dass es vielleicht an seinem Verhalten liegt - oder meinst du nicht?

Aber bei "Mehmet" war ja auch Beckstein schuld.
Kommentar ansehen
27.12.2013 14:14 Uhr von CoffeMaker
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
"Carlos habe sich während des Sondersettings enorm stabilisiert. «Er ist viel kontrollierter und ruhiger», sagte der Vater. "

Ja sicher, ich wäre auch total ruhig und kontrollierter wenn ich alles in den Arsch geblasen bekomme.
Der Junge ist keine 5 Jahre mehr (ich bekomme nicht meinen Willen also mach ich einen auf aggro) der sollte langsam mal in der Realität ankommen und die besagt das es immer einen Stärkeren gibt, was in dem Falle der Staat samt Knast bedeutet. Entweder er lässt sein Rumgebocke oder er wird ständig im Knast sitzen, wie es ihm auch belieben mag, schuldig ist er selbst ganz alleine.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
27.12.2013 14:20 Uhr von architeutes
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@troja
Jeder trägt die Verantwortung für sein Handeln ansonsten könntest du Leute wie Adolf oder Stalin auch als Opfer bezeichnen.Eine Verteidigung steht ihm vor Gericht ja zur Seite , was ist bei Ihm so besonderes ??
Ein schlechter Start ins Leben ist sicherlich ein Nachteil aber kein Freibrief.
Kommentar ansehen
27.12.2013 14:45 Uhr von sooma
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Sein Vater ist Schweizer, seine Mutter Brasilianerin. Ob seine Gebete gen Mekka gehen und warum er nur Rindfleisch und Fisch isst, bleibt reine Vermutung. Nichtsdestotrotz gehört ihm keine Extrawurst gebraten - eine solche Luxus-Behandlung ist eine niederträchtige Verhöhnung der zahlreichen Opfer.
Kommentar ansehen
29.12.2013 13:04 Uhr von Mephisto92
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollten sich einige mal einer Tatsache bewusst werden.

Es gibt für jedes Verbrechen immer mindestens 2 Schuldige. Den Täter unde die Gesellschaft die diesen Menschen zum Täter hat werden lassen. Der einzige Grund warum man nur den Täter bestraft ist weil sie die Schuld der Gesellschaft auf alle Personen verteilt die diese Gesellschaft bilden.

Es hat sich bei einigen Projekten schon gezeigt das für Menschen die Probleme haben ihre Aggressionen zu kontrollieren Kampfsport hilfreich ist, weil man dabei eben nicht nur lernt wie man zuschlägt sondern auch wann man zuschlägt und wann man es sein lässt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Haus von Inzesttäter Josef Fritzl verkauft
Forschung: Sicherheitsdaten lassen sich erraten
Clickbait-Falle Huffingtonpost


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?