27.12.13 10:33 Uhr
 372
 

Gütersloh: Mord an Seniorengeschwistern - kannten die Umgebrachten die Täter?

Zwei Geschwister im Alter von 74 und 77 Jahren wurden an Heiligabend grausam umgebracht. Die Leichen sind mit zahlreichen Messerstiche übersät, der Hund wurde ebenfalls getötet und die Täter wollten sogar noch das Haus sprengen, indem sie den Gashahn aufdrehten (ShortNews berichtete).

Die Tochter fand die Leichen schließlich, nachdem sich telefonisch niemand meldete. Die Staatsanwaltschaft ist sich sicher, dass ein Raubmord vorliegt. Die Täter durchwühlten das Haus nach wertvollen Gegenständen.

Möglicherweise könnten die Senioren umgebracht worden sein, um die Täter nicht zu identifizieren. Die 74-jährige Frau lebte schon deshalb mit ihrem drei Jahre älteren Bruder zusammen, weil sie sich vor Einbrüchen fürchtete. Das zumindest bestätigen Bekannte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Täter, Einbruch, Gütersloh
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Tierquälerei- Hundebesitzer schneidet Rottweiler Ohren, Nase und Glieder ab
Trump kippt Obamacare
Niederlande: 75 Millionen Euro Diamantenraub - Festnahmen nach zwölf Jahren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2013 10:33 Uhr von no_trespassing
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wird man vermutlich bald bei Aktenzeichen XY finden. Und vermutlich wird der Tätername wieder auf entsprechende Herkunft schließen lassen. Was meint ihr, was abgeht, wenn ab 1. Januar die Freizügigkeitsregelung gilt und die Leute feststellen müssen, dass sie sich zu den anderen Kollegen auf dem Arbeiterstrich in DO oder MÜN stellen dürfen?
Dann werden die ihre Vorstellungen anderweitig umsetzen.
Kommentar ansehen
27.12.2013 11:01 Uhr von Strassenmeister
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
"kannten die Umgebrachten die Täter?"

Einfach nachfragen!
Kommentar ansehen
27.12.2013 17:37 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN