26.12.13 20:37 Uhr
 2.256
 

ADHS Symptome durch Farbstoffe in Lebensmitteln

Es gibt mittlerweile mehr als 300 Zusatzstoffe, von denen einige gesundheitsschädlich sind - darunter Farbstoffe. Einige Farbstoffe gelten als besonders gesundheitsgefährdend.

Bei manchen Farbstoffen muss der Zusatz "Kann Aktivität und Aufmerksamkeit bei Kindern beeinträchtigen." auf der Packung stehen.

Eine Kennzeichnung ist verpflichtend für den Zusatz von Chinolingelb (E 104), Tartrazin (E 102), Gelborange S (E 110), Azorubin (E 122), Cochenillerot A (E 124), Allurarot AC (E 129).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Peter-Karol
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Symptome, ADHS, Farbstoff
Quelle: www.neon.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Knochen: Osteoporose ist tückisch und unheilbar
Tumorviren entdeckt: US-Forscher erhalten Paul-Ehrlich-Preis
Test: Fast alle schwarzen Teesorten fallen wegen Pestiziden durch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.12.2013 21:14 Uhr von Karl-Paul-Otto
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Hauptsache bunt in allen Farben - Dann futtern die Kleinen auch Reinigungsmittel und was sonst noch bei Mutti im Schrank steht.

Jeder sagt: "Das Auge isst mit" aber Niemand möchte Pommes unter seinen Augenlidern.

Schon die Phtalate aus den Verpackungen (Weichmacher in Folien und in Beschichtungen von Konservendosen sowie Druckfarben für Kartonagen die aus Recyclingpapier stammen) sind ein Hammer, über künstliche Farbstoffe muss man dann wohl nichts mehr weiter sagen.
Kommentar ansehen
26.12.2013 22:01 Uhr von shadow#
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Nichts neues. Die Kennzeichnungspflicht gibt es sei 2010.
Kommentar ansehen
26.12.2013 22:39 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Die wahre Quelle

http://lebensmittel-gift.blogspot.de/

http://www.neon.de soll darüber hinwegtäuschen von was für einer Bullshitquelle das kommt. Der Autor schreibt den Text bei Neon, dann hier und verweist auf Neon.

Vielleicht hat er selber zuviele Gifte zu sich genommen und glaubt dadurch das er es bei Neon schreibt wird es wahrer.
Kommentar ansehen
26.12.2013 22:58 Uhr von SpankyHam
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Dracultepes

hast du denn den artikel auf wahrheit oder unwahrheit verifiziert?
Kommentar ansehen
26.12.2013 23:15 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@Spankyham

Der Artikel hier ist unwahr, denn er suggeriert es würden ADHS Symptome durch die Farbstoffe entstehen. Das ist nicht verifiziert und höchstens im Gespräch.

In der Quelle Lebensmittel.giftblog habe ich nach Tartrazin (E 102) aufgehört. Mit Blick auf den anderen Kram der da so steht.
Kommentar ansehen
27.12.2013 00:22 Uhr von Der_Korrigierer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Letzten Sommer gab es ungefrorenes Wassereis bei einem Discounter direkt an der Kasse. Die Aufzählung der Inhaltsstoffe bzw. der Farbstoffe war unendlich lang und da stand auch dieser Satz mit der Aufmerksamkeit. In meinen Augen ist das unverantwortlich, egal, ob das Risiko über- oder unterschätzt wird.
Kommentar ansehen
27.12.2013 01:24 Uhr von ms1889
 
+3 | -0