26.12.13 20:37 Uhr
 2.253
 

ADHS Symptome durch Farbstoffe in Lebensmitteln

Es gibt mittlerweile mehr als 300 Zusatzstoffe, von denen einige gesundheitsschädlich sind - darunter Farbstoffe. Einige Farbstoffe gelten als besonders gesundheitsgefährdend.

Bei manchen Farbstoffen muss der Zusatz "Kann Aktivität und Aufmerksamkeit bei Kindern beeinträchtigen." auf der Packung stehen.

Eine Kennzeichnung ist verpflichtend für den Zusatz von Chinolingelb (E 104), Tartrazin (E 102), Gelborange S (E 110), Azorubin (E 122), Cochenillerot A (E 124), Allurarot AC (E 129).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Peter-Karol
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Symptome, ADHS, Farbstoff
Quelle: www.neon.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.12.2013 21:14 Uhr von Karl-Paul-Otto
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Hauptsache bunt in allen Farben - Dann futtern die Kleinen auch Reinigungsmittel und was sonst noch bei Mutti im Schrank steht.

Jeder sagt: "Das Auge isst mit" aber Niemand möchte Pommes unter seinen Augenlidern.

Schon die Phtalate aus den Verpackungen (Weichmacher in Folien und in Beschichtungen von Konservendosen sowie Druckfarben für Kartonagen die aus Recyclingpapier stammen) sind ein Hammer, über künstliche Farbstoffe muss man dann wohl nichts mehr weiter sagen.
Kommentar ansehen
26.12.2013 22:01 Uhr von shadow#
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Nichts neues. Die Kennzeichnungspflicht gibt es sei 2010.
Kommentar ansehen
26.12.2013 22:39 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Die wahre Quelle

http://lebensmittel-gift.blogspot.de/

http://www.neon.de soll darüber hinwegtäuschen von was für einer Bullshitquelle das kommt. Der Autor schreibt den Text bei Neon, dann hier und verweist auf Neon.

Vielleicht hat er selber zuviele Gifte zu sich genommen und glaubt dadurch das er es bei Neon schreibt wird es wahrer.
Kommentar ansehen
26.12.2013 22:58 Uhr von SpankyHam
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Dracultepes

hast du denn den artikel auf wahrheit oder unwahrheit verifiziert?
Kommentar ansehen
26.12.2013 23:15 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@Spankyham

Der Artikel hier ist unwahr, denn er suggeriert es würden ADHS Symptome durch die Farbstoffe entstehen. Das ist nicht verifiziert und höchstens im Gespräch.

In der Quelle Lebensmittel.giftblog habe ich nach Tartrazin (E 102) aufgehört. Mit Blick auf den anderen Kram der da so steht.
Kommentar ansehen
27.12.2013 00:22 Uhr von Der_Korrigierer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Letzten Sommer gab es ungefrorenes Wassereis bei einem Discounter direkt an der Kasse. Die Aufzählung der Inhaltsstoffe bzw. der Farbstoffe war unendlich lang und da stand auch dieser Satz mit der Aufmerksamkeit. In meinen Augen ist das unverantwortlich, egal, ob das Risiko über- oder unterschätzt wird.
Kommentar ansehen
27.12.2013 01:24 Uhr von ms1889
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
da das parlament (politiker) direkte sponsoren in der wirtschaft hat, solange werden immer bürgerfeindliche gesetze gemacht werden.
das ein politiker den großteil seinen vermögens durch bestechung erhält, zeigte helmut kohl sehr gut.
die die uns regieren und sowas zulassen, sind so unterschiedlich zum volk, wie feuer und wasser.
diese ausreden in der bespizelung der usa/england zeigen das sehr gut. was ihnen persönlich nutzt setzen sie auch gegen ihren gegner ein: das volk.

wobei ich adhs ehr nicht als krankheit sehe, denn unse lebensgemeinschaft ist mindestens genauso geistig gestört wie jeder geisteskranke. da einige bereiche der psychatrie und psychologie durch gesetze wie bgb,stgb usw nicht seriös sein können.
adhs ist nur eine bezeichnung wenn einem das kind/person nicht gefällt und sie einem nervt. was mir bei sogenannten adhs kindern auffällt ist, das die eltern sie entweder meist überbehüten (übermutter usw) oder sie total vernachlässigt werden. das das bei andauernder ausführung zu krankhaften zügen bei den personen führt ist nur logisch.
Kommentar ansehen
27.12.2013 09:56 Uhr von vmaxxer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wikipedia:
"...Tartrazin wird – wie auch einige andere Farbstoffe – als ein Auslöser von Hyperaktivität diskutiert. Dieser Verdacht hat sich durch neuere Studien erhärtet.[8][9]
Rechtliche Situation:
In Norwegen ist Tartrazin verboten. In Deutschland und Österreich wurde ein Verbot im Zuge der gesetzlichen EU-Angleichungen wieder aufgehoben. Das Verbot in Österreich galt sogar für Gebrauchsgegenstände."

Cochenillerot
"In einigen Ländern wie USA, Norwegen und Finnland wird Cochenillerot als krebserregend eingestuft. In den USA ist der Einsatz in Lebensmitteln verboten.[4]"

Allurarot
"Die Verwendung in Lebensmitteln ist in Dänemark, Schweden, Belgien, der Schweiz und Frankreich verboten.[6] In Österreich war seine Verwendung bis zum EU-Beitritt ebenfalls verboten, ist inzwischen aber erlaubt[7]".

Der Warnbhinweis„Kann Aktivität und Aufmerksamkeit von Kindern beeinträchtigen“ muss bei allen dieser Stoffe abgedruckt werden.

Insgesamt sieht man hier auch wieder schön was die EU bringt: Angleichungen nach unten.
Kommentar ansehen
27.12.2013 10:05 Uhr von Rechtschreiber
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Mensch braucht Farbstoffe im Essen - nur die Industrie meint, dass es unbedingt sein muss, damit deren minderwertige Produkte überhaupt noch essbar aussehen.

http://www.lebensmittellexikon.de/...
Kommentar ansehen
27.12.2013 10:48 Uhr von DieTechFunktioniert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hm, von den Symptomen her passts eher dazu, dass es vom Fernsehen kommt...
Kommentar ansehen
27.12.2013 13:58 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@wok!
Und nur weil die USA etwas verbieten ist es wahr?

Ist der Umkehrschluss:" Die USA glauben an Gott" also gibt es ihn?

Ich hätte bei dir eine intelligentere Beweisführung erwartet. Aber du reihst dich nur in die Reihe derer "Experten" ein die ihre ganz speziellen Theorien zu irgendwas haben, siehe die Übermutter Theorie von ms1889 ^^

Also hau hier Studien auf den Tisch wenn du behauptest etwas ist wahr oder GTFO
Kommentar ansehen
28.12.2013 10:25 Uhr von heinzinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dracultepes
Was sagst Du zum Beitrag von vmaxxer?


Fakt ist, dass Essen ohne Farbstoffe genau so gut oder schlecht schmeckt. Es dient nur der Optik. Und dafür möchte ich meine Gesundheit nicht aufs Spiel setzen, ob das nun wissenschaftlich bewiesen ist oder nicht.

Die von vmaxxer genannten Beispiele gelten übrigens nicht nur für Farbstoffe, sondern auch für andere Gifte (sorry, ich meinte Zusatzstoffe) im Essen, die auch in Deutschland veboten waren bzw. die Grenzwerte sehr niedrig waren. Aber dank unserer tollen EU sind diese nun wieder erlaubt oder die Grenzwerte wurden erhöht.
Die Industrie dankt.

Schaut euch mal diesen ZDF Zoom Beitrag an: http://www.zdf.de/...!

Da geht es um Konservierungsmittel in das die Krabben eingelegt werden, damit sie in Marokko gepult werden können. Und der Typ von der Fabrik gibt offen und ehrlich zu, dass das sehr gesundheitsschädlich ist. Aber dank der EU darf jetzt bei Krabben noch mehr von dem Zeug verwendet werden.
Ist aber natürlich auch nur wieder ein weiteres Beispiel und nicht abschließend.

[ nachträglich editiert von heinzinger ]
Kommentar ansehen
28.12.2013 14:34 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@heinzinger

Was ich dazu sage? Das mir die Farbe egal ist solange sie nicht matschig Grau ist. Aber ich suche meine Süßigkeiten nicht danach aus ob sie jetzt Farbstoffe enthalten oder nicht.


Ich habe auch nie bestritten das es diese Symptome geben kann. Ich habe nur gesagt es ist nicht bewiesen. Und das behauptet die Headline dieser News.

Und nur weil einige Länder das verbieten ist das kein Beweis für die Wirkung. Sie haben früher gehandelt als Deutschland und das rein auf verdacht. Das ist wahrscheinlich zu begrüßen.

Aber dann kann man das auch aus richtigen Quellen nehmen und nicht von irgendwelchen Idiotenseiten.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht